Suche
  • TIPP: Nutze die Suche, um bestimmte Verse zu finden.
  • z. B.: die Eingabe 01-21 bringt dir 1. Kapitel, 21 Vers.
Suche Menü

03-25 Wort-für-Wort Übersetzung

saktāḥ – verhaftet
karmaṇi – an die Handlung
avidvāṃsaḥ – die Unwissenden
yathā – so wie
kurvanti – handeln
bhārata – oh Nachkomme Bharatas (Arjuna)
kuryāt – möge handeln
vidvān – der Wissende, Verständige
tathā – so
asaktaḥ – ohne Anhaftung
cikīrṣuḥ – zu bewirken wünschend
loka-saṃgraham – das Bewahren (saṃgraha) der Welt (loka)

03-25 Kommentar Swami Sivananda

Der Unwissende arbeitet in der Erwartung von Früchten. Er sagt: »Ich werde dieses oder jenes tun und daraus diesen oder jenen Ertrag haben.« Aber der Weise, der das Selbst kennt, dient nicht aus Eigennutzen. Er muß so handeln, daß die Welt Frieden, Harmonie, Reinheit des Herzens, göttliches Licht und Erkenntnis findet, wenn sie seinem Beispiel folgt. Ein Weiser ist der, der das Selbst kennt. (Vgl. II.64, III.19, XVIII.49)