Suche
  • TIPP: Nutze die Suche, um bestimmte Verse zu finden.
  • z. B.: die Eingabe 01-21 bringt dir 1. Kapitel, 21 Vers.
Suche Menü

05-17 Wort-für-Wort Übersetzung

tat-buddhayaḥ – ihr Verstand (buddhi) ist auf Jenes (tat) gerichtet
tat-ātmānaḥ – ihr Selbst (ātman) ist Jenes
tat-niṣṭhāḥ – ihre Grundlage (niṣṭhā) ist in Jenem
tat-para-ayaṇāḥ – Jenes ist ihr höchste Ziel (para-ayaṇa)
gacchanti – sie gehen
apunar-āvṛttim – zur Nichtwiederkehr (Erlösung)
jñāna-nirdhūta-kalmaṣāḥ – da ihre Sünden (kalmaṣa) durch Erkenntnis (jñāna) abgeschüttelt (nirdhūta) wurden

05-17 Kommentar Swami Sivananda

Sie heften ihren Verstand auf Brahman, das höchste Selbst. Sie fühlen und verwirklichen, daß sie selbst Brahman sind. Durch ständiges und fortgesetztes Meditieren verankern sie sich fest in Brahman. Die ganze Welt der Namen und Formen verschwindet für sie. Sie leben allein in Brahman. Für sie ist allein Brahman das höchstes Ziel, die einzige Zuflucht. Sie erfreuen sich allein im Selbst. Sie finden allein im Selbst Zufriedenheit. Sie sind allein im Selbst erfüllt. Solche Menschen kehren niemals zu diesem Samsara zurück, da ihre Sünden durch Erkenntnis (BrahmaJñana) aufgelöst worden sind. (Vgl.IX.34)