Suche
  • TIPP: Nutze die Suche, um bestimmte Verse zu finden.
  • z. B.: die Eingabe 01-21 bringt dir 1. Kapitel, 21 Vers.
Suche Menü
Kapitel
Vers
Schrift öffnen

12-20 Kommentar 2 von Sukadev

Bhagavad Gita, 12. Kapitel,  20. Vers: Hingabe führt zur Gnade Gottes

Play

„Ye tu dharmamrtam idam yathoktam paryupasate sraddadhana mat-parama bhaktas te’tiva me priyah.“
„Diejenigen wahrlich, die diesem unsterblichen Dharma, wie es oben beschrieben wurde, mit Vertrauen folgen und Mich als ihr höchstes Ziel betrachten, sie, die Bhaktas, die Gottesverehrer, ruhen in der höchsten Gottesliebe.“

 

Dies ist der Abschlussvers des 12. Kapitels der Bhagavad Gita. Krishna hat in diesem 12. Kapitel sehr viele wichtige Aspekte des spirituellen Lebens beschrieben. Er hat hohe Ideale beschrieben und er sagt: „Wer diesem unsterblichen Dharma, diesen Grundsätzen folgt, mit Vertrauen folgt, und Gott als höchstes Ziel betrachtet, diese Bhaktas ruhen in der Gottesliebe.“ Habe Vertrauen. Habe Vertrauen darin, dass du, wenn du danach strebst, zu Gott kommen wirst. Den hohen Idealen, die Krishna oben beschreibt, wirst du vermutlich nie ganz gerecht werden, erst dann, wenn du die Gottesverwirklichung hast. Es ist gut, hohe Ideale zu haben. Es ist gut, daran zu arbeiten. Es ist dann gut, alles darzubringen, selbst die hohen Ideale. Sei gleichmütig in Erfolg und Misserfolg. Auch im Erfolg und Misserfolg, die sich durch hohe Ideale ergeben. Hänge nicht an den Früchten der Handlungen, erwarte auch nicht, dass die Früchte des Bemühens gleich tiefe Meditationserfahrungen sind. Übe so gut, wie du kannst. Praktiziere so gut du kannst. Betrachte Gott als höchstes Ziel. Gott wird dich dann in seiner Gnade zu ihm führen. Also, tue einiges, gehe Gott entgegen, Gott geht dir entgegen. Es heißt auch, gehe einen Schritt zu Gott, Gott geht zehn Schritte zu dir hin. Sehne dich nach Gott, Gott wird zu dir hinkommen. Praktiziere so gut du kannst. Praktiziere mit Hingabe. Arbeite an dir. Bringe diese Arbeit Gott dar. Wisse, du allein wirst die Vollkommenheit aus deiner Kraft nicht erreichen. Aber wenn du dich bemühst, dich Gott hingibst, wird Gott aus Gnade heraus dich zur höchsten Verwirklichung führen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.