Suche
  • TIPP: Nutze die Suche, um bestimmte Verse zu finden.
  • z. B.: die Eingabe 01-21 bringt dir 1. Kapitel, 21 Vers.
Suche Menü
Kapitel
Vers
Schrift öffnen

12-14 Forts. III. Kommentar 2 von Sukadev

Bhagavad Gita, 12. Kapitel,  14. Vers Forts. III.:  Vertrauen ist es wert, zu erreichen

Play

Feste Überzeugung ist die nächste Eigenschaft, die Krishna im 12. Kapitel, 14. Vers empfiehlt.
Feste Überzeugung, Vertrauen ist eine wichtige Eigenschaft, die man entwickeln kann. Wie kommt man zu einer festen Überzeugung? Zur festen Überzeugung kommst du, indem du praktizierst, indem du die Schriften liest, indem du öfters in den Satsang gehst. Wenn du merkst, du hast zu viele Zweifel, dann gibt es mehrere Möglichkeiten, damit umzugehen. Die eine ist, lies ein Buch über das Leben von einem Meister, einem Heiligen. Das stärkt dich in deiner Überzeugung. Dann merkst du, ja, es gab einen Menschen, der all das, was in den Schriften steht, umgesetzt hat, gelebt hat und es gibt auch heute immer wieder Menschen, die aus dem Gottesbewusstsein leben und dieses Gottesbewusstsein ist wirklich Ananda, Freude, und daraus wächst Liebe, Prema. Dann bekommst du die feste Überzeugung, das ist es wert, das zu erreichen. Sei dir also bewusst, das ist die Konsequenz des spirituellen Lebens und des spirituellen Weges. Zum zweiten, werde dir bewusst, was ein weltliches Leben zur Konsequenz hat. Letztlich endet das weltliche Leben in Alter, Krankheit und Tod. Letztlich wird dich die äußere Welt niemals zufriedenstellen können. Eine weitere Möglichkeit ist, praktiziere etwas mehr. Manchmal, wenn du weniger praktizierst, dann sinkt dein Schwingungszustand. Wenn dein Schwingungszustand sinkt, dann werden wieder die niederen Samskaras, die niederen Wünsche belebt. Wenn du merkst, die niederen Wünsche sind wiederbelebt, dann weißt du, du musst deinen Schwingungszustand erhöhen. Dann brauchst du eine gewisse Disziplin. Du praktizierst, selbst wenn du es nicht magst. Du intensivierst deine Asanas, deine Pranayamas, deine Meditation, deine Mantrawiederholung. Und dann, wenn der Schwingungszustand wieder höher ist, dann bist du wieder fester Überzeugung. Wenn du also jetzt merkst, du hast viele Zweifel, dann arbeite daran, deine Überzeugung wieder zu intensivieren. Sei es, durch das Studium des Lebens von Heiligen, sei es, durch vermehrte Praxis, sei es, durch Nachdenken über das Ziel des Lebens und auch Nachdenken darüber, dass dir ein weltliches Leben letztlich allein nicht Befriedigung schenken kann.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.