Suche
  • TIPP: Nutze die Suche, um bestimmte Verse zu finden.
  • z. B.: die Eingabe 01-21 bringt dir 1. Kapitel, 21 Vers.
Suche Menü
Kapitel
Vers
Schrift öffnen

09-33 Kommentar 2 von Sukadev

Bhagavad Gita, 9. Kapitel, 33. Vers: Strebe frühzeitig nach Gott

Play

„Um wie viel leichter erreichen dann die Brahmanen und königlichen, frommen Heiligen das Ziel. Da du auf diese unbeständige und unglückliche Welt gekommen bist, verehre Mich.“

In den vorigen Versen sagte Krishna, auch jemand, der vielleicht Dinge getan hat, die er bereut hat, oder auch Menschen, die keine Bildung haben, auch Menschen, die vielleicht das Unglück hatten, nicht die Veden zu studieren, die nicht das Glück hatten, als Kind zu einem Guru zu kommen, auch die Menschen kommen zum Höchsten, wenn sie streben. Es ist gar nicht mal notwendig, dass du die Schriften auswendig kennst. Es ist noch nicht mal notwendig, alle spirituellen Praktiken zu kennen. Sondern, was notwendig ist, ist die Hingabe zu Gott. Ja, es erleichtert die Hingabe zu Gott, wenn du alles lernst. Deshalb sagt er ja im 33. Vers, umso leichter erreichen die gelehrten Brahmanen und die königlichen, frommen Heiligen das Ziel. Also, wenn du vielleicht schon frühzeitig angefangen hast, Gott zu erfahren, wenn du die Schriften studiert hast, das hilft. Oder wenn du sie bisher nicht studiert hast, dann studiere sie eben. Wenn du bisher nicht tugendhaft warst, dann werde tugendhaft. So kannst du wie zu einem Brahmanen werden, also zu einem Schriftkenner, der spirituelle Praktiken übt und lehrt, oder du kannst wie ein königlicher, frommer Heiliger sein, jemand, der im Alltag anderen hilft und dient. Wenn du dich auf diese Weise auf Gott ausrichtest, fällt es umso leichter, im Alltag Gott zu erfahren.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.