Suche
  • TIPP: Nutze die Suche, um bestimmte Verse zu finden.
  • z. B.: die Eingabe 01-21 bringt dir 1. Kapitel, 21 Vers.
Suche Menü
Kapitel
Vers
Schrift öffnen

09-27 Kommentar 2 von Sukadev

Bhagavad Gita, 9. Kapitel, 27. Vers: Bringe Gott alles dar

Play

Krishna, der Lehrer, spricht zu Arjuna, dem Schüler:

„Alles, was du tust, alles, was du isst, alles, was du opferst, alles, was du gibst, jede Askese, Oh Arjuna, bringe es Mir zum Opfer.“

Bevor du etwas tust, sage innerlich: „Ich bringe es Dir dar.“ Nachdem du es getan hast, sage zu Gott: „Ich bringe es Dir dar.“ Alles, was du tust, auch wenn du etwas isst, alles, was du tust an rituellen Praktiken, jede spirituelle Praxis, bringe sie Gott dar. Das letzte Mal hatte ich diesen Vers gebraucht, „Patram Pushpam“. Das ist wie ein Mantra. Zu Beginn, wo du etwas tust, kann du sagen: „Patram Pushpam. Dies sei meine Opfergabe.“ Und nachdem du sie getan hast: „Patram Pushpam. Dies sei meine Opfergabe.“ Oder ein anderer Vers, den viele kennen, die bei Yoga Vidya schon mal waren: „Narayana Iti Samarpayami. Oh Gott, Narayana, der Du in alles Wesen bist. Samarpayama. Ich bringe dar. Iti. Das. Narayana Iti Samarpayami.“ Vor jeder Handlung sage: „Narayana Iti Samarpayami.“ Nach jeder Handlung sage: „Narayana Iti Samarpayami.“ So füllst du den Tag immer wieder mit Gott.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.