Suche
  • TIPP: Nutze die Suche, um bestimmte Verse zu finden.
  • z. B.: die Eingabe 01-21 bringt dir 1. Kapitel, 21 Vers.
Suche Menü
Kapitel
Vers
Schrift öffnen

09-08 Kommentar 2 von Sukadev

Bhagavad Gita, 9. Kapitel, 8. Vers: Gott, die Ursache allen Lebens

Play

Krishna spricht zu Arjuna:

„Indem ich meine Natur mit Leben erfülle, bringe ich immer wieder diese Vielzahl von Wesen hervor, die der Kraft der Natur preisgegeben sind.“

Gott ist die Ursache der Lebewesen. Gott ist die Ursache von allem Leben. Alles, was du bist, fühlst, tust, alles entsteht aus Gott. Sei dir bewusst, wenn du atmest, nicht du atmest, Gott atmet durch dich. Wenn du isst, sei dir bewusst: „Nicht ich esse, Gott isst durch mich.“ Wenn du verdaust, sei dir bewusst: „Nicht ich verdaue, Gott verdaut durch mich.“ Wenn du siehst, sei dir bewusst: „Nicht ich sehe, Gott sieht durch mich.“ Wenn du nachdenkst, werde dir bewusst: „Nicht ich denke nach, Gott denkt nach durch mich.“ Wenn du Asanas übst, Yogastellungen, wenn du meditierst, wenn du Pranayama übst, sei dir bewusst: „Nicht ich praktiziere, Gott praktiziert durch mich.“ Noch nicht mal bist es du, der nach dem Höchsten strebt und wieder die Einheit mit Gott erfahren will. Es ist Gott selbst, der zurückstrebt nach sich selbst.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.