Suche
  • TIPP: Nutze die Suche, um bestimmte Verse zu finden.
  • z. B.: die Eingabe 01-21 bringt dir 1. Kapitel, 21 Vers.
Suche Menü
Kapitel
Vers
Schrift öffnen

07-16 Kommentar Swami Sivananda

Play

Der Verzweifelte ist der an einer chronischen oder unheilbaren Krankheit Leidende, der, dessen Leben in Gefahr ist durch ein Erdbeben, einen Vulkanausbruch, ein Gewitter, den Angriff eines Gewalttäters, Feindes, Tigers, usw. Als Draupadi und Gajendra in sehr verzweifelter Lage waren, beteten sie zum Herrn. Das sind Fälle von Aarta Bhakti.

Jijnasu ist der Fragende. Er ist mit der Welt unzufrieden. In seinem Leben ist eine Leere. Er empfindet stets, daß Sinnesvergnügen nicht die höchste Form von Glück ist, und daß es reine ewige Seligkeit gibt, in der kein Kummer und kein Schmerz liegt, und die im Innern gefunden werden muß. Janaka und Uddhava waren solche Gottesverehrer.

Der nach Wohlstand Strebende ist der Mensch, der sich nach Geld sehnt, nach einer Frau, Kindern, Stellung, Ruhm und Ehre. Sugriva, Vibhishana, Upamanyu und Dhruva waren alle Gläubige dieser Art.

Die Weisen sind die Menschen mit Wissen, die Erleuchtung des Selbst erlangt haben. Sukadeva war ein JnaniBhakta.

Kamsa, Sishupala und Ravana dachten aus Furcht oder Haß (Vaira-Bhakti) ständig an den Herrn. Daher werden sie ebenfalls als Gläubige angesehen. Gib dich dem Herr hin, was auch immer dein Motiv sein mag. Hingabe wird zur rechten Zeit das Motiv reinigen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.