Suche
  • TIPP: Nutze die Suche, um bestimmte Verse zu finden.
  • z. B.: die Eingabe 01-21 bringt dir 1. Kapitel, 21 Vers.
Suche Menü
Kapitel
Vers
Schrift öffnen

04-10 Kommentar Sukadev

Krishna sagt, er sei als Avatar auf die Welt gekommen und wer das erkennt und ihn als Gott verehrt, der wird nicht wiedergeboren werden. Das Element der Gnade spielt eine gewisse Rolle. Wir können sagen, der Jnana Yogi muss sich selbst befreien, der Bhakta wird von Gott befreit, indem er bei Gott Zuflucht sucht. Dieser Glauben hat Parallelen zum modernen Christentum. Wenn wir vollständig an Gott glauben, dann wird Gott für uns die Erlösung bringen. Wir brauchen nichts dafür zu tun.

Krishna empfiehlt jetzt aber nicht nur an Gott zu glauben, sondern auch uns um Erkenntnis zu bemühen. Wir sollen uns bemühen gut zu handeln, ohne Verhaftung, und Vertrauen zu Gott zu haben. Wenn wir immer wieder feststellen, dass wir nicht gut genug sind, dann sollten uns weiter bemühen und unseren Geist auf Gott richten. Krishna gibt uns immer wieder hohe Ideale, die wir anstreben sollen. Wenn wir sie nicht schaffen, dann rät er uns, unseren Geist auf ihn zu heften. Er wird uns befreien. Wenn wir uns wirklich ausreichend bemühen, wird er uns helfen. Diese Weisheit sollen wir auch nicht jemandem sagen, der sich nicht aufrichtig bemüht.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.