Suche
  • TIPP: Nutze die Suche, um bestimmte Verse zu finden.
  • z. B.: die Eingabe 01-21 bringt dir 1. Kapitel, 21 Vers.
Suche Menü
Kapitel
Vers
Schrift öffnen

03-13 Kommentar Swami Sivananda

Play

Diejenigen, die die Reste der Speisen verzehren, die nach den fünf großen Opfern verblieben sind, werden von allen Sünden befreit, die durch die fünf Instrumente entstehen, die den Tod von Insekten verursachen, nämlich 1) Stößel und Mörtel, 2) Schleifstein, 3) Feuerstelle, 4) Aufbewahrungsort für das Wassergefäß und 5) Besen. Das sind die fünf Stellen, an denen täglich dem Leben Schaden zugefügt wird. Die Sünden werden weggewaschen durch die fünf Maha-Yajñas, die großen Opfer, die jeder Dvija (Zweimalgeborene, Angehörige der ersten drei Kasten der Hindu Gesellschaft, besonders Brahmanen) ausführen muß:

  1. Deva-Yajña: Opfer, um die Götter zufriedenzustellen –
  2. Brahma-Yajña oder Rishi-Yajña: Lehren und Rezitieren der Schriften, um Brahman und die Rishis zufriedenzustellen
  3. Pitri-Yajña: Wasseropfer für die Vorfahren, um die Manen zufriedenzustellen
  4. Nri-Yajña: Speisen der Hungrigen und Gäste
  5. Bhuta-Yajña: Speisen nichtmenschlicher Arten, wie Tiere, Vögel, usw.

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.