Suche
  • TIPP: Nutze die Suche, um bestimmte Verse zu finden.
  • z. B.: die Eingabe 01-21 bringt dir 1. Kapitel, 21 Vers.
Suche Menü
Kapitel
Vers
Schrift öffnen

18-61 Kommentar Sukadev

Das ist wieder ein sehr tiefgründiger Vers.

Auf einer Ebene bedeutet es, wie Krishna schon im 11. Kapitel sagt, wir sind nicht so getrennt wie wir denken, sondern wir sind alle Teil des kosmischen Ganzen.

Auf einer anderen Ebene heißt es: Wenn wir auch innerhalb einer gewissen Bandbreite einen freien Willen haben, so machen wir von einem kosmischen Standpunkt aus im Großen und Ganzen doch das, was als unsere Aufgabe vorgesehen ist.

Das kann zum einen ein Trost sein. Letztlich können wir nicht wirklich etwas falsch machen. Irgendwo ist alles im göttlichen Plan angelegt. Das hält die eigene Last ein bisschen geringer. Nachdem wir alles so gut gemacht haben wie möglich, können wir die Verantwortung an Gott abgeben.

Zum anderen hilft es uns, Mitgefühl, Liebe, Verständnis für uns selbst, unsere Mitmenschen und Mitgeschöpfe zu entwickeln.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.