Suche
  • TIPP: Nutze die Suche, um bestimmte Verse zu finden.
  • z. B.: die Eingabe 01-21 bringt dir 1. Kapitel, 21 Vers.
Suche Menü
Kapitel
Vers
Schrift öffnen

15-09 Kommentar 2 von Sukadev

Bhagavad Gita, 15. Kapitel 9. Vers: Gott waltet über Sinne und Geist

Play

„Srotram caksuh sparsanam ca rasanam ghranam eva ca adhisthaya manas cayam visayan upasevate.“
Krishna, der Lehrer, Inkarnation Gottes, Manifestation Gottes, spricht zu Arjuna, dem Schüler:

Gott waltet über Ohr, Auge, Tasten, Geschmack und Geruch, wie auch über den Geist, und erfährt die Sinnesobjekte.“

Gott ist zum einen das Unendliche und Ewige, Gott ist zum anderen das Bewusstsein hinter der gesamten Schöpfung. Gott ist die gesamte Schöpfung. Gott manifestiert sich aber auch als Einzelseele. Gott manifestiert sich als die Einzelseele, die durch den Körper Erfahrungen macht. Und als solches waltet Gott über Ohr, Auge, Tasten, Geschmack und Geruch, wie auch über den Geist, die Psyche mit ihren Emotionen und Gedanken. Gott erfährt auf diese Weise die Sinnesobjekte. Du kannst so sagen, durch dich wirkt Gott. Durch dich erfährt Gott. Gott erfährt durch so viele Einzelseelen. Du kannst dir bewusst sein, nicht du erfährst und handelst, Gott erfährt und handelt. Wenn du einen anderen Menschen triffst, sei dir bewusst, dort fühlt und handelt Gott durch einen anderen menschlichen Körper und Geist. Sei dir bewusst, das Ganze ist wie eine große kosmische Matrix, in der jeder Teil letztlich eine Manifestation des Göttlichen ist. Gott spielt Lila, kosmisches Spiel. Jede einzelne Seele ist wie ein Teil Gottes und spielt. Sei dir dessen bewusst. Mache dir das immer wieder bewusst. Mache dir das besonders heute bewusst. Geh einfach heute davon aus, dass Gott durch dich wirkt. Geh einfach heute davon aus, dass Gott durch den wirkt, der vor dir steht. Geh davon aus, dass Gott durch dich die Erfahrungen macht, die du machst. Gehe davon aus, dass Gott durch dein Gegenüber die Erfahrungen macht, die dein Gegenüber macht. Das klingt etwas paradox, aber es führt zu einer schönen Erfahrung, sich bewusst zu machen, dass hinter jedem Gott ist und dass Gott letztlich alles erfährt und Gott alles tut.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.