Suche
  • TIPP: Nutze die Suche, um bestimmte Verse zu finden.
  • z. B.: die Eingabe 01-21 bringt dir 1. Kapitel, 21 Vers.
Suche Menü
Kapitel
Vers
Schrift öffnen

14-13 Kommentar Swami Sivananda

Play

Wenn Tamas wächst, entstehen Dunkelheit, der Wunsch nach völliger Untätigkeit, Pflichtvergessenheit und Verwirrung.
Dunkelheit: Fehlen von Unterscheidungskraft.
Apravritti: Trägheit, extreme Tatenlosigkeit.
Pramada (Unachtsamkeit) und Moha (Täuschung) sind Auswirkungen von Dunkelheit. Das sind die Merkmale oder Kennzeichen, die zeigen, daß Tamas vorherrscht. Tamas ist ein großer Stolperstein zum spirituellen Fortschritt und Erfolg in jedem Lebensbereich. Es muß um jeden Preis zerstört werden. Die Menschen halten Tamas fälschlich für Sattva oder Shanti (Frieden). Sie halten den tamasigen Menschen für einen stillen Yogi! »Alles ist Prarabdha. Alles ist Maya! Es gibt keine Welt. Warum sollte ich arbeiten? Die Arbeit wird mich binden. Ich bin Brahman.« Das ist nicht Spiritualität, sondern reines, dichtes Tamas.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.