Suche
  • TIPP: Nutze die Suche, um bestimmte Verse zu finden.
  • z. B.: die Eingabe 01-21 bringt dir 1. Kapitel, 21 Vers.
Suche Menü
Kapitel
Vers
Schrift öffnen

13-16 Kommentar 2 von Sukadev

Bhagavad Gita, 13. Kapitel 16. Vers: Es muss als Träger aller Wesen erkannt werden

Play

„Avibhaktam ca bhutesu vibhaktam iva ca sthitam bhuta-bhartr ca taj jneyam grasisnu prabhavisnu ca.“
„Und obwohl Es ungeteilt ist, ist Es doch gleichsam auf alle Wesen verteilt; Es muss als der Träger aller Wesen erkannt werden; Es verschlingt und lässt entstehen.“
Es, das Unendliche, das Ewige, Brahman, das Göttliche, wie auch immer du es bezeichnen willst. Es ist ungeteilt. Das heißt, es ist überall. Es ist gleichsam auf alle Wesen verteilt. Das heißt, du kannst es erfahren und erkennen in allen Wesen. Du kannst, wenn du jemanden siehst, spüren: „Ja, da ist das Göttliche.“ Wenn ein Telefonanruf kommt, sage: „Ah, Gott ruft.“ Wenn du deine Email checkst, kannst du sagen: „Ah, eine Botschaft von Gott.“ Nicht jede Botschaft ist von großer Bedeutung, dennoch, alles ist von Gott. Wenn ein Mensch den Mund aufmacht, spricht irgendwo auch Gott zu dir, bringt dir eine Herausforderung, gibt dir eine Botschaft, fordert dich auf, Liebe anzunehmen, Liebe zu spüren. Gott ist überall. Erfahre das. Erfahre es immer wieder. Immer wieder, vielleicht sogar in jedem Moment. Aber in jedem Fall immer wieder, in jedem Wesen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.