Suche
  • TIPP: Nutze die Suche, um bestimmte Verse zu finden.
  • z. B.: die Eingabe 01-21 bringt dir 1. Kapitel, 21 Vers.
Suche Menü
Kapitel
Vers
Schrift öffnen

13-15 Kommentar Swami Sivananda

Play

Brahman ist subtil wie der Äther. Es ist unbegreiflich für den Nichterleuchteten aufgrund Seiner außerordentlichen Feinstofflichkeit. Es ist nicht zu erkennen für den Menschen, der nicht über die vier Mittel zur Rettung verfügt (III.3.). Die Weisen erkennen oder verwirklichen Brahman. Der besonders geeignete Sucher, der über diese Mittel verfügt, verwirklicht Es. Dem Weisen oder Erleuchteten ist Es nahe, denn Es ist sein Selbst. Es ist sehr weit weg vom Unwissenden, der in Weltlichkeit oder Sinnesvergnügen versinkt. Es kann nicht erreicht werden vom Unwissenden, Nichterleuchteten, auch nicht in Million von Jahren.
Nahe und weit weg: Dieser Ausdruck findet sich in der Ishavasya Upanishad (5) und in der Mundaka Upanishad (3.17.)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.