Suche
  • TIPP: Nutze die Suche, um bestimmte Verse zu finden.
  • z. B.: die Eingabe 01-21 bringt dir 1. Kapitel, 21 Vers.
Suche Menü
Kapitel
Vers
Schrift öffnen

11-50 Kommentar Sukadev

So sieht Arjuna Krishna wieder ganz normal. Zusammenfassend kann man hier verschiedene Schritte sehen, wie man in überbewusste Erfahrungen kommt und wie man damit umgeht:

– Ein Aspirant praktiziert über viele Jahre (Arjuna sogar Jahrzehnte).

– Irgendwann spitzt sich die Entwicklung zu, z.B. durch eine Krise, sodass die Konzentration auf Gott besonders groß wird.

– Eine besonders intensive Selbstbefragung, Gottesbefragung oder spirituelle Praxis führt zur Erfahrung von Gottesnähe.

– Idealerweise versteht der Aspirant/die Aspirantin, welche Erfahrungen kommen können; idealerweise bittet er/sie Gott darum.

– Dann folgt die Bewusstseinserweiterungserfahrung in mehreren Schritten: Im 1. Schritt ist sie wunderbar, wonnevoll, lichtvoll.

– Im 2. Schritt wird sie überwältigend, alles übersteigend, was man sich vorgestellt hat.

– Im 3. Schritt übersteigt sie das Fassungsvermögen, der/die Aspirant/in identifiziert sich wieder, Ängste können aufkommen.

– Der/die Aspirant/in wendet sich ganz an Gott, am besten zu seinem/ihrem persönlichen Aspekt Gottes; betet, bittet.

– Der/die Aspirant/in kommt aus dem Überbewusstsein zurück, ist weiter von Gottes Gegenwart erfüllt. Diese göttliche Gegenwart führt ihn/sie auf dem weiteren Weg.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.