Suche
  • TIPP: Nutze die Suche, um bestimmte Verse zu finden.
  • z. B.: die Eingabe 01-21 bringt dir 1. Kapitel, 21 Vers.
Suche Menü
Kapitel
Vers
Schrift öffnen

11-39 Kommentar Swami Sivananda

Play

Prajapati: Marichi und andere waren die sieben geistgeborenen Söhne Brahmas. Kasyapa stammte von Marichi ab, und Kasyapa brachte die gesamte weitere Nachkommenschaft hervor. Deshalb heißen Marichi, Kasyapa und andere Prajapati, die Götter der Fortpflanzung. Manchmal wird der Begriff Prajapati hier als Kasyapa und andere Prajapatis interpretiert. Da das Wort hier aber in der Einzahl verwendet wird, ist es angezeigt, Brahma als Prajapati zu verstehen. Brahma ist der Großvater (Pitamaha) von Kasyapa. Brahma oder Hiranyagarbha ist Karya Brahman (die Wirkung). Ishvara ist Karana Brahman (die Ursache Brahmas). Daher ist Ishvara der Urgroßvater. Er ist sogar der Vater Brahmas. Maya ist die begrenzende Hülle Ishvaras. Maya ist Sein Kausalkörper. Ishvara hat keine Ebene. Maya ist in einem undifferenzierten Zustand. Sie ist in einem Zustand, in dem die Eigenschaften der Natur (Gunas) im Gleichgewicht sind. Wenn das Gleichgewicht durch den Willen Ishvaras gestört wird, manifestieren sich die drei Gunas, Brahma, Vishnu und Shiva.

Du bist der Mond meint auch die Sonne und bezieht sie ein.
Punah, Bhuyah: Wieder. Ich verneige mich tausendmal und verneige mich wieder. Das zeigt, daß Arjuna intensiven Glauben und grenzenlose Hingabe an Shri Krishna hatte. Es war ihm noch nicht genug, auch nachdem er sich tausendmal verneigt hatte.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.