Suche
  • TIPP: Nutze die Suche, um bestimmte Verse zu finden.
  • z. B.: die Eingabe 01-21 bringt dir 1. Kapitel, 21 Vers.
Suche Menü
Kapitel
Vers
Schrift öffnen

11-14 Kommentar 2 von Sukadev

Bhagavad Gita, 11. Kapitel, 14. Vers: Arjuna mit gefalteten Händen voller Demut

Play

Bhagavad Gita, 11. Kapitel, 14. Vers
„Tatah sa vismayavisto hrsta-roma dhananjayah pranamya sirasa devam krtanjalir abhasata. Dann verbeugte sich Arjuna voll Staunen und mit zu Berge stehenden Haaren vor Gott und sprach mit gefalteten Händen.“
Arjuna hat eine Gotteserfahrung gemacht und er hat sie jetzt immer noch weiter, aber nachdem er schon die Gotteserfahrung gemacht hatte, kommt er auch schon wieder heraus. Er kann jetzt wieder sprechen, er hat wieder Emotionen, er hat Gefühle, er hat Gedanken. So kann es oft passieren. Man hat die große Sehnsucht nach Gotteserfahrung und man praktiziert und irgendwann kommt die Gnade Gottes und man macht die Gotteserfahrung. Arjuna hat sie in diesen drei Schritten gemacht. Zunächst physisch Krishna, wie eine Art Vision, aber wunderschön und großartig, herzöffnend, sodass er Freude und Liebe empfunden hat. Dann ist diese Vision Krishnas zu einer Lichtgestalt geworden, strahlendes, unendliches Licht. Dann verschmilzt dieses Licht mit dem Absoluten, dem Unendlichen. Arjuna sieht Krishna als das gesamte Universum, als das Bewusstsein hinter dem Universum. Aus dieser Vision kommt er jetzt heraus, sodass er sprechen kann. Er sieht weiter Gott im ganzen Universum, aber er ist gleichzeitig in seinem eigenen persönlichen Bewusstsein. Und so ist er voller Demut. Er hat die Haare zu Berge stehen, er ist voller Erstaunen und er ist mit gefalteten Händen. Du wirst das verstehen, wenn du eine tiefe Meditationserfahrung schon hattest oder wenn du sie irgendwann hast oder wenn du in der Natur eine Gotteserfahrung hast, du wirst danach von Demut ergriffen sein, du wirst voller Liebe sein, du wirst voller Freude sein, du wirst ein Strahlen in deinem Gesicht haben. Es ist kaum beschreibbar, welche Auswirkungen es hat, wenn man nur ein paar Bruchteile von Sekunden wirklich Gott erfahren hat. Es rentiert sich daher, alles daran zu setzen, wirklich Gott zu erfahren. Es ist möglich und wenn es passiert, es wird dich ganz transformieren und deinem ganzen Leben eine tiefere Dimension geben.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.