Suche
  • TIPP: Nutze die Suche, um bestimmte Verse zu finden.
  • z. B.: die Eingabe 01-21 bringt dir 1. Kapitel, 21 Vers.
Suche Menü
Kapitel
Vers
Schrift öffnen

10-42 Kommentar 2 von Sukadev

Bhagavad Gita, 10. Kapitel, 42. Vers: Gott ist „Ich bin“, aus diesem Geist will ich leben

Play

„Atha va bahunaitena kim jnatena tavarjuna vistabhyaham idam krtsnam ekamsena sthito jagat. Was nützt es dir jedoch, all diese Einzelheiten zu kennen, Oh Arjuna? Ich bin, und Ich erhalte mit einem Teil von Mir selbst diese ganze Welt.”

Gott ist, „Ich bin“. Als Moses den brennenden Dornenbusch getroffen hatte und dort merkte, da ist eine göttliche Gegenwart, fragte er: „Wer bist Du?“ Und der Dornenbusch antwortete: „Ich bin.“ Manchmal übersetzt als: „Ich bin, der Ich bin.“ Wir können uns selbst fragen: „Wer bin ich?“ Und die innere Antwort kommt: „Ich bin. Ich bin, der ich bin.“ Man kann auch sagen: „Ich bin Satchidananda, Sein, Wissen und Glückseligkeit.“ Wir können viele Worte finden: „Aham Brahmasmi. Ich bin Brahman. Ayam Atma Brahman. Dieses Selbst ist Brahman.“ Die Worte spielen keine Rolle. Was eine Rolle spielt ist die Erfahrung: „Aham Brahmasmi. Ich bin. Ich bin dieses Unendliche. Ich bin dieses Ewige. Ich bin das Absolute. Und aus diesem Geist will ich leben. Aus diesem Geist will ich handeln. Aus diesem Geist heraus kann ich furchtlos sein.“

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.