Suche
  • TIPP: Nutze die Suche, um bestimmte Verse zu finden.
  • z. B.: die Eingabe 01-21 bringt dir 1. Kapitel, 21 Vers.
Suche Menü
Kapitel
Vers
Schrift öffnen

10-20 Kommentar 2 von Sukadev

Bhagavad Gita, 10. Kapitel, 20. Vers: Erkenne Gott in allen Wesen

Play

Krishna sprach:

„Ich bin das Selbst in den Herzen aller Wesen, ich bin Beginn, Mitte und auch Ende aller Wesen.“

Arjuna wollte wissen: „Wie kann ich Gott erkennen?“ Und Krishna sagt hier: „Du kannst Gott erkennen im Herzen aller Wesen.“ Gott ist das Selbst in den Herzen aller Wesen, egal, wer es ist. Du kannst dir jetzt schon überlegen: Wen siehst du als nächstes? Und sei dir bewusst: „Ja, das Selbst im Herzen dieses Wesens ist Gott.“ Gott ist der Beginn, die Mitte und das Ende aller Wesen. Beginn, man kann auch sagen, Ursprung. Er ist die Mitte, das, was jetzt passiert. Er ist auch das Ende, wenn die Wesen wieder mit dem Höchsten verschmelzen. Aber besonders wichtig: „Ich bin das Selbst in den Herzen aller Wesen.“ Du kannst das auch als praktische Übung machen. Du kannst dir überlegen, mit wem du als nächstes zu tun hast. Und du kannst dir bewusst machen, du willst eine Herzensverbindung aufbauen. Spüre mit deinem Herzen das Herz deines Gegenübers. Und indem du mit deinem Herzen das Herz deines Gegenübers spürst, spürst du eine Herzensverbindung, die aus Einheit und Verbundenheit kommt. Nimm dir vor, gerade heute von Herz zu Herz den anderen zu spüren und so Liebe, Verständnis zu kultivieren.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.