Suche
  • TIPP: Nutze die Suche, um bestimmte Verse zu finden.
  • z. B.: die Eingabe 01-21 bringt dir 1. Kapitel, 21 Vers.
Suche Menü
Kapitel
Vers
Schrift öffnen

10-04 Kommentar Swami Sivananda

Der Verstand ist die Kraft des Antahkaranas (des vierfachen inneren Instruments – Geist, unterbewußter Geist, Denkvermögen und Ichbewußtsein), um subtile Dinge zu verstehen. Weisheit ist Selbsterkenntnis. Nichttäuschung ist Freisein von Täuschung. Sie besteht darin, mit Unterscheidungsfähigkeit zu handeln, wenn etwas im selben Augenblick getan oder erkannt werden muß. Geduld ist das Nichterregtsein des Geistes bei Beleidigung oder Beschimpfung. Es ist auch Geduld, wenn man denen, die beleidigt oder beschimpft haben, keine bösen oder schlechten Gedanken schickt. Es ist die Geduld, die drei Arten von Schmerzen, Adhyatmika, Adhidaivika und Adhibhautika Tapas, ohne Klagen zu ertragen. Fieber, usw. ist Adhyatmika Schmerz. Schmerz oder Unbehagen hervorgerufen durch strenge Kälte, Hitze, zuviel Regen, Donner und Blitz ist Adhidaivika Schmerz. Schmerz durch den Biß eines Skorpions, einer Schlange oder wilder Tiere ist Adhibhautika Schmerz.

Satyam, Wahrheit, ist Wahrhaftigkeit. Das heißt Erfahrungen, die man gemacht hat, tatsächlich so wiederzugeben, wie man sie wirklich gehört oder gesehen hat. Dabei gibt es nicht die mindeste Verdrehung oder Übertreibung oder die leichteste Abänderung von Tatsachen. Dama, Selbstbeherrschung, ist Kontrolle der äußeren Sinne. Es ist das Abziehen der Sinne (Ohr, Auge, Zunge und Nase) von ihren jeweiligen Objekten (d.h. Klang, Berührung, Form, Gaumenfreuden und Geruch). Shama ist Stille oder Ruhe des Geistes, die daher kommt, daß der Geist davon abgehalten wird, an äußere Dinge zu denken, und dadurch von den Sinnen abgezogen wird.

Sukham: Glück. Das, was in der Haupsache von Dharma oder Tugend hervorgerufen wird und für alle Wesen günstig ist, ist Glück. Duhkham: Das, was Adharma zur Ursache hat und für alle Wesen ungünstig ist, ist Schmerz.

Das, was sichtbar wird, ist Bhavah. Sat ist Bhavah. Asat, Unwirklichkeit, ist Abhavah.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.