Suche
  • TIPP: Nutze die Suche, um bestimmte Verse zu finden.
  • z. B.: die Eingabe 01-21 bringt dir 1. Kapitel, 21 Vers.
Suche Menü
Kapitel
Vers
Schrift öffnen

09-09 Kommentar Swami Sivananda

Diese Handlungen: Schöpfung und Auflösung des Universums. Ich bin die einzige Ursache für die Auflösung des Universums. Ich bin die einzige Ursache der Natur und ihrer Aktivitäten und doch, da ich an allem unbeteiligt bin, tue Ich nichts. Auch verursache Ich nicht, daß irgendetwas getan wird.

Ich verbleibe neutral, unbeteiligt und unbetroffen. Ich habe keine Verhaftung an die Früchte dieser Handlungen. Weiters habe ich nicht den ichbezogenen Handlungsgedanken: »Ich tue dies«. Ich weiß, daß das Selbst nicht handelt. Deshalb binden Mich die Handlungen in Zusammenhang mit Schöpfung und Auflösung nicht.

Wie für Ishwara gilt auch für andere: das Fehlen des ichbezogenen Gefühls, der Handelnde zu sein, und das Fehlen von Verhaftung an die Früchte der Handlung sind der Grund des Freiseins (von Dharma und Adharma, Tugend und Bösem). Der unwissende Mensch, der in Ichbewußtsein handelt und einen Lohn für sein Handeln erwartet, wird durch seine Handlungen gebunden wie die Seidenraupe im Kokon.

So wie der Unparteiische, der Schiedsrichter in einem Kricket- oder Fußballmatch nicht von Sieg oder Niederlage der Mannschaften berührt wird, so wird auch der Herr von Schöpfung und Zerstörung dieser Welt nicht berührt, da Er teilnahmslos bleibt, unbeteiligt, und da Er der stille und unveränderliche Zeuge ist. (Vgl. IV.14)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.