Suche
  • TIPP: Nutze die Suche, um bestimmte Verse zu finden.
  • z. B.: die Eingabe 01-21 bringt dir 1. Kapitel, 21 Vers.
Suche Menü
Kapitel
Vers
Schrift öffnen

09-05 Kommentar Swami Sivananda

Brahman, das Selbst, hat zu nichts eine Verbindung, denn Es ist sehr subtil, eigenschafts- und formlos; und daher ist Es ohne Verhaftung (Asanga). Es kann keine wirkliche Verbindung zwischen Materie und Geist geben. Saakara (ein Objekt mit einer Form) kann keine Verbindung zu Nirakara (dem Formlosen) haben. Wie könnte das sein? »Frei von Anhaftung ist Es nie verhaftet.« (Brihadaranyaka Upanishad III.9.26) Obwohl Es ohne Anhaftung ist, trägt Es alle Wesen; Es ist die wirkende und ausführende Ursache; Es läßt alle Wesen entstehen, aber Es ist nicht in ihnen, denn es hat mit nichts eine Verbindung. Das ist ein großes Mysterium. So wie der Träumende keine Verbindung zum Traumobjekt hat, so wie Äther oder Luft keine Verbindung zum Gefäß haben, so hat auch Brahman keine Verbindung zu den Dingen oder dem Körper. Die Verbindung zwischen dem Selbst und dem physischen Körper ist eine Täuschung.

Adhishthana, der Träger (Brahman) des unwirklichen Objekts (Kalpitam), welches auf Brahman überlagert ist, hat keine wie auch immer geartete Verbindung zu den guten oder schlechten Eigenschaften der Objekte, die dem Absoluten überlagert sind. Die Schlange ist dem Seil überlagert. Das Seil ist der Träger (Adhishthana) der unwirklichen Schlange (Kalpitam). Das ist ein Beispiel für Überlagerung, Adhyasa. (Vgl.VII.25; X.7; XI.8)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.