Suche
  • TIPP: Nutze die Suche, um bestimmte Verse zu finden.
  • z. B.: die Eingabe 01-21 bringt dir 1. Kapitel, 21 Vers.
Suche Menü
Kapitel
Vers
Schrift öffnen

08-01 Kommentar 2 von Sukadev

Bhagavad Gita, 8. Kapitel, 1. Vers: Arjuna will es jetzt wissen

Play

Im 1. Vers des 8. Kapitels fragt Arjuna, der Schüler:

„Was ist dieses Brahman? Was ist Adhyatma? Was ist Handlung, Oh Bester unter den Menschen? Wovon wird gesagt, es sei Adhibhuta? Und was gilt als Adhidaiva?“

In dieser Übersetzung von Swami Sivananda werden die Sanskritworte nicht übersetzt. Aus gutem Grund, denn sie sind kaum übersetzbar. Am Ende des 7. Kapitels hat Krishna über diese Begriffe etwas gesagt. Arjuna will es jetzt wissen. Arjuna geht es ja darum, die höchste Wahrheit zu erfahren. Und es ist wichtig, diese Fragen immer wieder zu stellen. Was ist überhaupt Brahman? Was ist dieses Ewige, das Unendliche? Gibt es überhaupt eine höhere Wirklichkeit? Und wenn ja, kann ich diese erfahren? Das sind wichtige Fragen und es ist wichtig, dass du in deinem Alltag dich nicht zu sehr von diesen Fragen löst. Viele spirituelle Aspiranten haben tiefe Fragen zu Anfang des Weges. Nach einer Weile drängt sich der Alltag wieder in den Vordergrund, und aus guten Gründen, denn der Alltag ist ja das Wichtige. Nichtsdestotrotz, achte weiter darauf, dass du die hohen Ideale hoch hältst, dass du dir bewusst bist, wozu bist du auf dem spirituellen Weg. Und jetzt, in diesem Moment, kannst du dir nochmal die Frage stellen: Was ist Brahman? Was ist dieses Unendliche, dieses Ewige, das Absolute? Einen Moment lang reflektiere darüber.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.