Suche
  • TIPP: Nutze die Suche, um bestimmte Verse zu finden.
  • z. B.: die Eingabe 01-21 bringt dir 1. Kapitel, 21 Vers.
Suche Menü
Kapitel
Vers
Schrift öffnen

06-47 Kommentar 2 von Sukadev

Bhagavad Gita, 6. Kapitel,  47. Vers: Sei vertrauensvoll

Play

Krishna spricht zu Arjuna:

„Von all den Yogis erachte ich den Vertrauensvollen, der in seinem Innersten in Mir aufgeht, und der Mich verehrt, als den größten Bhakta.“

Wann immer Krishna hohe Ideale aufstellt und sieht, dass Arjuna denkt, er kann sie nicht erreichen, dann spricht er wieder von Bhakti. Und so sagt er: „Sei vertrauensvoll. Geh im Inneren in Gott auf. Verehre Gott. So kommst du zu großer Bhakti, zu großer Hingabe und so erfährst du das Höchste.“ Es ist gut, an dir selbst zu arbeiten, es ist gut, die höchste Erkenntnis zu erstreben, es ist gut, das Selbst in allen Wesen zu sehen. Wenn du aber erfährst, dass das jetzt nicht so einfach ist, dann nimm Zuflucht zu Gott. Swami Venkateshananda, ein Schüler von Swami Sivananda, sagte einmal: „Die Yogis geben uns deshalb so viele Praktiken auf, damit wir erkennen, dass wir es allein nicht packen. Dann, wenn wir so verzweifelt sind, dass wir nichts mehr selbst packen können, dann üben wir Hingabe, bringen alles Gott dar und dann, in einem Moment, erfahren wir göttliche Liebe, Güte, letztlich die Gott- und Selbstverwirklichung.“

Dies ist der 47. Vers des 6. Kapitels. Ein interessanter Schluss für ein Kapitel, in dem es darum ging, erstens, „halte deinen Geist unter Kontrolle“, zweitens, „erfahre dein Selbst in dir selbst“, drittens, „erfahre das höchste Selbst in allen Wesen“, viertens, „meditiere regelmäßig und bringe deinen Geist zur Ruhe“, und schließlich, „und wenn es dir nicht in einem Leben gelingt, dann mache es in mehreren Leben“. Schließlich sagt er dann nämlich: „Bringe alles Gott dar. Lasse alles los. Habe großes Vertrauen. Du wirst das Höchste erreichen.“

So endet in den Upanishaden der glorreichen Bhagavad Gita, der Wissenschaft vom Ewigen, der Schrift über Yoga, des Dialogs zwischen Krishna und Arjuna das sechste Kapitel mit dem Namen: Der Yoga der Meditation.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.