Suche
  • TIPP: Nutze die Suche, um bestimmte Verse zu finden.
  • z. B.: die Eingabe 01-21 bringt dir 1. Kapitel, 21 Vers.
Suche Menü
Kapitel
Vers
Schrift öffnen

04-26 Kommentar 2 von Sukadev

Bhagavad Gita, 4. Kapitel, 26. Vers: Gottesverehrung als Opfergabe

Play

„Manche wiederum opfern das Hörorgan und andere Sinne im Feuer der Beherrschung. Andere opfern den Klang und andere Sinnesobjekte im Feuer der Sinne.“

Jetzt beschreibt Krishna verschiedene Weisen der Gottesverehrung. Man kann das Hörorgan Gott darbringen, z.B. indem man spirituelle Lieder hört, z.B. indem du Podcasts anhörst, die spirituell sind. Du kannst dich von dem lösen. Oder du kannst dir auch vornehmen, du bist gleichmütig in Lob und Tadel. „Andere opfern den Klang und andere Sinnesobjekte.“ Du kannst vielleicht Mantras singen, du kannst rezitieren oder du kannst auch mal einen Tag lang schweigen oder vielleicht sogar ein paar Tage oder eine Woche in einen Yoga Vidya Ashram für ein Schweigeretreat kommen. All das ist, du bringst Sinnesobjekte dar, Gott dar, um mit dieser Form von spiritueller Praxis dich zu entwickeln. Manche fasten, manche machen es mal zum Vorsatz, ein paar Tage lang bei offenen Fenster ohne Heizung zu schlafen. All das sind Formen der Sinnesbeherrschung und diese Formen von Tapas können helfen, spirituell zu wachsen. Überlege daher heute, gibt es irgendetwas, wo du heute deine Sinne beherrschen willst? Willst du vielleicht auf irgendetwas verzichten beim Essen. Willst du vielleicht heute nur kalt duschen? Wirst du dir heute besonders vornehmen, bei Lob und Tadel gleichmütig zu sein? Überlege, gibt es irgendeine Form von Sinnesbeherrschung, die du heute umsetzen willst?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.