Suche
  • TIPP: Nutze die Suche, um bestimmte Verse zu finden.
  • z. B.: die Eingabe 01-21 bringt dir 1. Kapitel, 21 Vers.
Suche Menü
Kapitel
Vers
Schrift öffnen

04-23 Kommentar 2 von Sukadev

Bhagavad Gita, 4. Kapitel, 23. Vers: Geist ruht in der Erkenntnis

Play

Krishna spricht:

„Für den Menschen, der verhaftungslos und befreit ist, dessen Geist in der Erkenntnis ruht und der um des Opfers, um Gottes Willen wirkt, schwindet alles Karma.“

Du kannst dich lösen vom Karma, du kannst dich lösen von allem Beschränkten und Verhaftungen, du kannst dich lösen von der Wiedergeburt. Wie geht das? Verhaftungslos zu sein. Erwartungslos zu sein. Das ist etwas Wichtiges. Nicht so viel erwarten, wie Menschen konkret sich zu verhalten haben. Dich etwas lösen von dem, wie das Leben zu sein hat. Swami Vishnu hat uns gerne gesagt: „Keep an open mind! Halte einen offenen Geist!“ Menschen sind einem immer wieder für Überraschungen gut. Wenn du zu konkrete Erwartungen z.B. hast, wie dein Kind sich entwickeln soll oder wie dein Partner sich verhalten soll, dann führt das immer wieder zu Konflikten. Sei neugierig! Sei neugierig, wie dein Kind sich entwickelt, wohin es gehen will! Sei neugierig, wie deine Beziehung sich weiter entwickelt! Sei neugierig, wie es sich in deinem Beruf entwickelt! Sei offen für das, was geschieht! Werde dir vielleicht jetzt bewusst, wo du vielleicht zu konkrete Erwartungen an andere Menschen hast. Wo du zu konkrete Erwartungen hast, wie andere sich zu verhalten haben. Werde dir bewusst, wo du sagst, so sollte es sein. Und lasse diese Verhaftungen los! So kannst du das Karma reduzieren. Du kannst Befreiung finden, du kannst Erkenntnis finden.

„Gata-sangasya muktasya jnanavasthita-cetasah yajnayacaratah Karma samagram praviliyate“

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.