Suche
  • TIPP: Nutze die Suche, um bestimmte Verse zu finden.
  • z. B.: die Eingabe 01-21 bringt dir 1. Kapitel, 21 Vers.
Suche Menü
Kapitel
Vers
Schrift öffnen

04-17 Kommentar 2 von Sukadev

Bhagavad Gita, 4. Kapitel, 17. Vers: Die wahre Natur des Karma

Play

Krishna spricht zu Arjuna:

„Denn wahrlich, die wahre Natur des Handelns, wie es die Schriften sagen, muss erkannt werden. Die wahre Natur des Karmas muss erkannt werden, wie auch des verbotenen Handelns und des Nicht-Handelns. Schwer zu verstehen ist die Natur des Karmas.“

Es ist schwierig, diese Verse zu übersetzen, weil dort wird immer der Ausdruck „Karma“ verwendet. Karma heißt Handlung, Karma heißt Gesetz von Ursache und Wirkung, Karma heißt das Resultat der Handlungen, also das, was wir jetzt momentan erfahren. Zunächst sagt er, man muss erkennen, was von einem ethischen Standpunkt gut ist und nicht gut. Damit fängt man letztlich an. Und dort gibt es die zehn Gebote, dort gibt es die fünf Yamas und die fünf Niyamas im Raja Yoga, da gibt es die Grundrechte und das Grundgesetz, welches ja letztlich auch auf hohen ethischen Richtlinien beruht und da sollte man zuerst beginnen. Also, zuallererst gilt es, grundethische Prinzipien zu beachten. Nicht verletzen, nicht lügen, nicht stehlen, kein sexuelles Fehlverhalten zu begehen, unbestechlich sein. Das sind die fünf Yamas und das ist erst mal die Grundlage. Du kannst dir heute besonders vornehmen: „Ich will heute mich besonders daran halten. Ich will mich bemühen um Ahimsa, andere nicht zu verletzen. Ich will wahrhaftig sein, Satya. Ich will nichts wegnehmen, was anderen gehört, Asteya. Ich will unbestechlich sein. Nicht durch irgendwelche Gefallen von dem abweichen, was ethisch korrekt ist. Und natürlich, ich will auf sexuellem Gebiet kein Fehlverhalten zeigen.“ Was eheliche Treue heißen kann, was in jeder Kultur etwas anderes heißen mag. Aber all diese fünf sind wichtige Vratas, wie Patanjali sagt. Es sind wichtige Vorsätze, die man sich als spiritueller Aspirant fasst. Fasse dir nochmals besonders den Vorsatz für heute: „Ich will heute ein ethisches Leben führen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.