Suche
  • TIPP: Nutze die Suche, um bestimmte Verse zu finden.
  • z. B.: die Eingabe 01-21 bringt dir 1. Kapitel, 21 Vers.
Suche Menü
Kapitel
Vers
Schrift öffnen

03-06 Kommentar Swami Sivananda

Die fünf Handlungsorgane, Karma Indriyas, sind Vak (Sprechorgan), Pani (Hände), Padam (Füße), Upastha (Genitalien) und Guda (Anus). Sie stammen aus dem rajasigen Teil der fünf Tanmatras, der subtilen Elemente; Vak aus Akasha Tanmatra (Äther), Pani aus Vayu Tanmatra (Luft), Padam aus Agni Tanmatra (Feuer), Upastha aus Apas Tanmatra (Wasser) und Guda aus Prithvi Tanmatra (Erde). Der Mensch, der Handlungsorgane beherrscht, doch in seinem Geist Gedanken an Sinnesobjekte wälzt, während er sitzt, ist ein sündiger Mensch. Er täuscht sich selbst. Er ist ein wahrer Heuchler.

Die Handlungsorgane müssen beherrscht werden. Die Gedanken müssen ebenfalls beherrscht werden. Der Geist muß fest auf den Herrn geheftet sein. Erst dann wirst du zu einem wahren Yogi werden. Erst dann wirst du Selbstverwirklichung erlangen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.