Suche
  • TIPP: Nutze die Suche, um bestimmte Verse zu finden.
  • z. B.: die Eingabe 01-21 bringt dir 1. Kapitel, 21 Vers.
Suche Menü
Kapitel
Vers
Schrift öffnen

18-35 Kommentar Swami Sivananda

Der Mensch, der eine Verkörperung von Dunkelheit ist, hat jede mögliche Schlechtigkeit an sich. Er ist sehr faul und sündhaft. Er ist auf unmäßige Weise dem Schlaf verfallen. Er betrachtet nur dies als richtig.

Er erfährt Sorge durch schlechtes Handeln. Da er sehr stark am Körper hängt, hat er große Furcht. Er ist immer unzufrieden im Herzen. Er ist lüstern und dünkelhaft. Er kann sich nicht richtig benehmen. Er ist roh und träge. Er ergeht sich in Sinnesfreuden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.