Suche
  • TIPP: Nutze die Suche, um bestimmte Verse zu finden.
  • z. B.: die Eingabe 01-21 bringt dir 1. Kapitel, 21 Vers.
Suche Menü
Kapitel
Vers
Schrift öffnen

18-25 Kommentar Swami Sivananda

Tamasige Handlungen schaden anderen. Ein tamasiger Mensch denkt überhaupt nicht darüber nach, ob er die Fähigkeit dazu besitzt, diese nutzlosen Handlungen auszuführen, sondern handelt blind weiter. Mit äußerster Unüberlegtheit weist er jede Überlegung hinsichtlich einer Schwierigkeit bei der Ausführung der Handlung zurück und denkt auch nicht über das mögliche Ergebnis nach. Er macht auf seine egoistische Weise weiter. Er unterscheidet nicht zwischen dem Gutem und dem Bösen, oder dem, was dem einen oder dem anderen gehört.
Kshayam: Der Verlust von Macht und Reichtum, der aus dem Ausführen einer solchen Handlung entsteht.
Himsa: Verletzen von Lebewesen.
Paurusham: Die Fähigkeit oder Möglichkeit, die Aufgabe zu vollenden.

Höre nun von den Wesenszügen eines Menschen, der reine Handlungen ausführt. Der Herr spricht weiter über die Unterschiede zwischen den Handelnden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.