Suche
  • TIPP: Nutze die Suche, um bestimmte Verse zu finden.
  • z. B.: die Eingabe 01-21 bringt dir 1. Kapitel, 21 Vers.
Suche Menü
Kapitel
Vers
Schrift öffnen

18-21 Kommentar Swami Sivananda

Die Erkenntnis, die sieht: Da Erkenntnis nicht Handelnder sein kann, muß dies verstanden werden als »Erkenntnis, durch die gesehen wird.«
Wesenheiten: Selbste, Seelen.
Von einander verschieden: Sie als unterschiedlich in verschiedenen Körpern betrachtend.

Die Erkenntnis, die vom Gedanken des Getrennseins gelenkt wird, ist leidenschaftlich. So wie sie die vielfältige Schöpfung mit dem Schleier des Getrenntseins verhüllt, täuscht sie auch den Weisen. Unter dem Einfluß von leidenschaftlicher Erkenntnis scheinen Wesen getrennt zu sein, und die Wahrnehmung der Einheit ist ebenfalls verloren. Die Erkenntnis, die Vielfalt in geschaffenen Wesen wahrnimmt, und sie unterscheidet nach groß oder klein, je nach ihrer Größe und Gestalt, ist leidenschaftlich und gefärbt. Ein Mensch, dessen Erkenntnis leidenschaftlich ist, sieht überall Verschiedenheit. Er sieht nur die Vielheit.

Ich erkläre dir nun, Oh Arjuna, die Erkenntnis, die die Eigenschaft der Dunkelheit besitzt, damit du sie vermeiden kannst.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.