Suche
  • TIPP: Nutze die Suche, um bestimmte Verse zu finden.
  • z. B.: die Eingabe 01-21 bringt dir 1. Kapitel, 21 Vers.
Suche Menü
Kapitel
Vers
Schrift öffnen

13-11 Kommentar 2 von Sukadev

Bhagavad Gita, 13. Kapitel 11. Vers: Beständigkeit der Selbsterkenntnis

Play

„Adhyatma-jnana-nityatvam tattva-jnanartha-darsanam etaj jnanam iti proktam ajnanam yad ato’nyatha.“
Beständigkeit der Selbsterkenntnis und Wahrnehmung des Zieles wahren Wissens – das wird Wissen genannt, und das, was dem entgegensteht, ist Unwissenheit.“
Krishna empfiehlt dem Arjuna Beständigkeit der Selbsterkenntnis. Also nicht ab und zu mal nach dem Selbst zu streben, sondern beständig. Und Wahrnehmung des Zieles wahren Wissens. Es ist immer wieder wichtig, dass du dir vergegenwärtigst, was das Ziel deines Lebens ist. Menschen haben so viele verschiedene Wünsche. Du wünschst dir etwas für deine Partnerschaft, du magst etwas für deine Kinder, du magst etwas für deine Wohnung, du magst irgendein Equipment haben oder irgendeine Kleidung haben – all diese Wünsche mögen da sein. Aber erkenne, nur eines macht dich wirklich dauerhaft glücklich, nur eines ist es wirklich wert, gelebt zu werden und danach zu streben, das ist Selbstverwirklichung. Und dieses Ziel sollte beständig sein. Verliere es nicht aus den Augen. Jeden Morgen sei dir bewusst, „ja, mein Ziel ist Selbstverwirklichung, Gottverwirklichung“ oder wie auch immer du es beschreiben willst. Jeden Abend überlege: „Habe ich heute wirklich gestrebt nach Gottverwirklichung, nach Selbstverwirklichung?“ Wenn du feststellst, es war nicht ausreichend, dann nimm dir am nächsten Tag vor: „Heute will ich besonders streben nach Gottverwirklichung, Selbstverwirklichung.“ Am Abend gebe dir Rechenschaft ab: „Habe ich heute besonders nach Gottverwirklichung, nach Selbstverwirklichung gestrebt?“ Es ist wirklich nicht einfach, zur Selbstverwirklichung hinzukommen. Es bedarf wirklich einer großen Anstrengung, eines großen Bemühens und es bedarf großer Bewusstheit. Nimm dir vor, dass du das tust. Jeden Morgen widme dein Leben dieser Verwirklichung und dem Dienst an Gott. Jeden Abend frage dich, bist du deinem Vorsatz treu geblieben? Und jeden Morgen erneuere diesen Vorsatz.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.