Suche
  • TIPP: Nutze die Suche, um bestimmte Verse zu finden.
  • z. B.: die Eingabe 01-21 bringt dir 1. Kapitel, 21 Vers.
Suche Menü
Kapitel
Vers
Schrift öffnen

10-37 Kommentar Sukadev

Vrishnis ist ein anderer Name für die Yadavas, dem Volksstamm von Krishna. Vasudeva ist ein anderer Name von Krishna. Hier sagt er: Unter den Angehörigen dieses Volksstammes bin ich Vasudeva, also Krishna. Krishna ist zwar zum einen das Göttliche überall und in jedem. Gott ist transzendent, also jenseits des Vorstellbaren. Gott ist immanent, also in allem. Gott ist aber zum anderen auch persönlich: Gott manifestiert sich immer wieder auch als Mensch. Und man kann eine persönliche Beziehung zu Gott aufbauen.

unter den Pandavas bin Ich Arjuna“: Hier will Krishna dem Arjuna etwas Selbstbewusstsein geben. Arjuna soll nicht nur in anderen Großartiges entdecken. Er soll sich bewusst machen, dass auch er selbst eine besondere Manifestation Gottes ist. Auch du bist eine besondere Manifestation Gottes. Und so wie du bist, kann Gott durch dich hindurchwirken.

Unter den Weisen bin ich Vyasa“: Sei dir noch einmal bewusst, welcher Mensch für dich ganz besonders für Weisheit steht? Denke öfter an ihn/sie – so wird auch in dir die Weisheit stärker spürbar. „Du wirst, was du denkst“ ist ein altes spirituelles Gesetz. Denke an etwas Großartiges – es wird stärker in dir.

Unter den Dichtern bin Ich der Poet Usanas“: hier die Aufforderung: Welchen Dichter magst du am meisten? Welcher Poet hat Gedichte geschrieben, die dein Herz öffnen, deinen Geist erweitern?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.