Suche
  • TIPP: Nutze die Suche, um bestimmte Verse zu finden.
  • z. B.: die Eingabe 01-21 bringt dir 1. Kapitel, 21 Vers.
Suche Menü
Kapitel
Vers
Schrift öffnen

02-64 Kommentar Swami Sivananda

Play

Geist und Sinne haben von Natur aus die beiden Tendenzen der Anziehung und der Ablehnung. Deshalb mögen Geist und Sinne das eine und das andere nicht. Aber der disziplinierte Mensch bewegt sich zwischen den Sinnesobjekten, wobei Geist und Sinne frei sind von Anziehung und Ablehnung, und in der Herrschaft des Selbst gelangt er zum Frieden des Ewigen. Die Sinne und der Geist gehorchen seinem Willen, da der Wille des Disziplinierten sehr stark ist. Der disziplinierte Mensch bedient sich ohne Liebe oder Hass nur der Dinge, die zum Erhalt des Körpers absolut notwendig sind. Niemals nimmt er die von den Schriften verbotenen Dinge.
In diesem Vers beantwortet Shri Krishna Arjunas vierte Frage: »Wie bewegt sich ein Weiser mit unerschütterlicher Weisheit?« (Vgl. III.7, 19, 25; XVIII. 9)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.