Suche
  • TIPP: Nutze die Suche, um bestimmte Verse zu finden.
  • z. B.: die Eingabe 01-21 bringt dir 1. Kapitel, 21 Vers.
Suche Menü
Kapitel
Vers
Schrift öffnen

06-22 Kommentar Swami Sivananda

Play

Das, was: Der Gewinn, Selbstverwirklichung, Erkennen der unsterblichen Seele. Darin: Im völlig wonnevollen Selbst, das frei ist von Täuschung und Sorge. Das Selbst ist in sich erfüllt und in sich enthalten. Wer Selbstverwirklichung erlangt hat, dem sind alle Wünsche erfüllt. Deshalb sagt der Herr: »Es gibt nichts Höheres zu erlangen als die Selbstverwirklichung.« Wenn man fest im höchsten Selbst ruht, kann man nicht erschüttert werden, nicht einmal von großer Sorge und Schmerz, denn man ist ohne Geist und identifiziert sich mit dem sorgenlosen und schmerzlosen Brahman. Man kann Sorge und Schmerz erfahren, wenn man sich mit Körper und Geist identifiziert. Wenn kein Geist da ist, kann es keine Schmerzen geben. In Narkose verspürt man keinen Schmerz, nicht einmal die Amputation einer Hand, denn der Geist ist vom Körper gelöst.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.