Suche
  • TIPP: Nutze die Suche, um bestimmte Verse zu finden.
  • z. B.: die Eingabe 01-21 bringt dir 1. Kapitel, 21 Vers.
Suche Menü
Kapitel
Vers
Schrift öffnen

05-15 Kommentar Swami Sivananda

Wissen ist umhüllt von Unwissenheit. Folglich wird der Mensch getäuscht. Er denkt: »Ich handle. Ich genieße. Ich habe diese oder jene verdienstvolle Handlung getan. Ich werde diesen oder jenen Ertrag haben. Ich werde den Himmel genießen. Ich werde in einer reichen Familie geboren werden.«

Von irgendeinem Menschen: Auch nicht von denen, die Ihn verehren.

Der Mensch ist gebunden, wenn er sich mit der Natur und ihren Auswirkungen identifiziert – Körper, Geist, Prana, Lebenskraft und Sinne. Er erlangt Freiheit, Moksha, wenn er sich mit dem unsterblichen, handlungslosen Selbst identifiziert, das in seinem Herzen wohnt. Wenn ›Ich‹ nicht handelt, wie kann Gott gute oder schlechte Taten annehmen? (Vgl.V.29)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.