Viveka Chudamani – Vers 90

Deutsche Übersetzung:

90. Wisse, dass dieser grobstoffliche /physische Körper, von dem abhängt, wie die Eindrücke von der Außenwelt verarbeitet werden, so wie das Haus für seinen Bewohner ist.

Sanskrit Text:

sarvo’pi bāhya-saṃsāraḥ puruṣasya yad-āśrayaḥ |
viddhi deham idaṃ sthūlaṃ gṛha-vad gṛha-medhinaḥ || 90 ||

सर्वोऽपि बाह्यसंसारः पुरुषस्य यदाश्रयः |
विद्धि देहमिदं स्थूलं गृहवद् गृहमेधिनः || ९० ||

sarvo’pi bahya-samsarah purushasya yad-ashrayah |
viddhi deham idam sthulam griha-vad griha-medhinah || 90 ||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • sarvaḥ : jeglicher (Sarva)
  • api : absolut („auch“, Api)
  • bāhya-saṃsāraḥ : Kontakt mit der Außenwelt („äußeres weltliches Dasein“, BahyaSamsara)
  • puruṣasya : des Menschen (Purusha)
  • yad-āśrayaḥ : auf dem (Yad) beruht („eine Stütze hat“, Ashraya)
  • viddhi : erkenne („wisse“, vid)
  • deham : Körper (Deha)
  • idam : diesen (Idam)
  • sthūlam : grobstofflichen (Sthula)
  • gṛha-vat : wie (Vat) ein Haus (Griha)
  • gṛha-medhinaḥ : für einen Haushälter (Grihamedhin)     || 90 ||

Kommentar

In diesem Körper werden die Eindrücke von der Außenwelt verarbeitet. Deine Augen können besser sein oder weniger gut. Wenn ich meine Brille abnehme, sehe ich sehr viel weniger. Ich sehe noch etwas, andere sehen ohne Brille fast nichts. Wenn ich vielleicht zu laute Geräusche gehört habe, eine Weile höre ich nichts. Ich hatte mal Neuro-Borreliose gehabt, das hat mein Körpergefühl, mein Empfinden verändert. Glücklicherweise inzwischen vollständig verheilt. So kann es viele Störungen geben. Viele Menschen, bei Männern scheint das häufiger zu sein, können im Alter nicht mehr so gut riechen. Sinne sind besser und weniger gut. Es hängt letztlich von den körperlichen Sinnen ab, wie du diese Welt wahr nimmst oder auch nicht wahr nimmst. Der Körper ist für dich ein Haus. Manchmal wird auch gesagt, der Körper ist der Tempel der Seele. So solltest du mit dem Körper freundlich umgehen. So wie du einen Tempel idealer weise rein und sauber hältst. So kannst du sagen, du willst den Körper rein halten, sauber halten, gesund halten. Es ist nicht dein Körper, es ist das Haus Gottes. So gehe respektvoll mit dem Körper um mit deinem zu Hause. Aber sei dir bewusst, du bist nicht der Körper.

Audio

Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.