Viveka Chudamani – Vers 80

Deutsche Übersetzung:

80. Wer die Sinnesobjekte in der Gestalt des Krokodils mit dem Schwert der wahren Verhaftungslosigkeit/ Entsagung tötet, erreicht das andere Ufer des Ozeans von samsara ohne Hindernisse.

Sanskrit Text:

viṣayākhya-graho yena su-viraktyasinā hataḥ |
sa gacchati bhavāmbhodheḥ pāraṃ pratyūha-varjitaḥ || 80 ||

विषयाख्यग्रहो येन सुविरक्त्यसिना हतः |
स गच्छति भवाम्भोधेः पारं प्रत्यूहवर्जितः || ८० ||

vishayakhya-graho yena su-viraktyasina hatah |
sa gachchhati bhavambhodheh param pratyuha-varjitah || 80 ||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • viṣayākhya-grahaḥ : das Krokodil (Graha) namens (Akhya) Sinnesobjekt (Vishaya)
  • yena : von wem (Yad)
  • su-viraktyasinā : mit dem Schwert (Asi) vollkommener (Su) Gleichgültigkeit („Leidenschaftslosigkeit“, Virakti)
  • hataḥ : getötet wurde („erschlagen“, Hata)
  • saḥ : der (Tad)
  • gacchati : gelangt („geht“, gam)
  • bhavāmbhodheḥ : des Ozeans (Ambhodhi) der weltlichen Existenz (Bhava)
  • pāram : ans jenseitige Ufer (Para)
  • pratyūha-varjitaḥ : ohne (Varjita) Hindernisse (Pratyuha)     || 80 ||

Kommentar

Im Grunde genommen ist es die Fortsetzung des vorherigen Verses. Im vorherigen Vers hat er bereits gesagt, dass es die Sinnesobjekte sind, die du überwinden musst. Wenn du verhaftet bist, an die Sinnesobjekte, dann gibt es Probleme.

Hast du die letzten Tage darüber etwas nachgedacht? Wie hat es dir geholfen? Mein Konzept, dass ich genannt hatte: Wünsche sind Handlungsempfehlungen mit Energie. Oft ist es gut, den Handlungsempfehlungen zu folgen, aber manchmal ist es auch gut, ihnen nicht zu folgen.

Und manchmal ist es gut, einfach aus Prinzip Nein zu sagen. Wenn dein Geist sagt, ich brauche noch einen zweiten Teller Nachtisch. Kannst du sagen, danke für die Handlungsempfehlung. Du kannst sagen, es ist biologisch erklärbar in früheren Zeiten, Zucker-Fettgemische hat der Mensch gebraucht. Zucker-Fettgemische gab es nicht häufig, also ist die Neigung, viel davon aufzunehmen. Ursprünglich sinnvoll. Danke, liebes Unterbewusstsein, danke liebe innere Intelligenz für die Handlungsempfehlung. Und dann sage: Nein, danke. Ich esse es jetzt nicht. Oder morgens früh entscheidest du dich, um sechs Uhr zu meditieren und wenn der Wecker klingelt, ist die Decke so schön und es ist so gemütlich, dass du lieber liegen bleiben möchtest. Dann kannst du sagen,
danke für die Handlungsempfehlung, liegen zu bleiben, nachvollziehbar. Es ist hier warm. Es ist angenehm. Ein sinnvoller Wunsch jetzt da zu sein. Ich will meditieren, ich stehe jetzt auf.

Oder du hörst, dass jemand etwas Schlimmes über dich gesagt hat. Sofort willst du aufspringen und dem Menschen deine Meinung sagen oder mindestens auf Facebook oder Twitter oder Whatsapp oder eine Email schreiben, wie schlimm du das findest. Du kannst einen Moment innehalten. Du kannst sagen, da ist eine Information. Eine Information, dass evtl. jemand etwas gesagt hat, was nicht so schön ist. Vielleicht ist die Information falsch. Jedenfalls ist es nicht angemessen, darauf zu reagieren. Danke liebes Unterbewusstsein für deine Information, danke für die Handlungsempfehlung, aber: Nein danke.

Wenn dir das gelingt, dann wirst du frei von den Fesseln der Begierden an die Sinnesobjekte. Du wirst frei von den automatisierten Empfehlungen des Geistes, die mit Energie gefüllt sind.

Und schreibe im Kommentar, wie dir das hilft.

Audio

Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.