Viveka Chudamani – Vers 570

Deutsche Übersetzung:

570. Bindung und Befreiung sind als Folge von Maya nur eingebildet. In Tat und Wahrheit existieren sie in der Realität (Wirklichkeit) im eigenen Selbst nicht, so wie im nichthandelnden Seil in Wirklichkeit auch keine Schlange erscheint oder verschwindet.

Sanskrit Text:

māyā-kḷptau bandha-mokṣau na staḥ svātmani vastutaḥ |
yathā rajjau niṣkriyāyāṃ sarpābhāsa-vinirgamau || 570 ||

मायाकॢप्तौ बन्धमोक्षौ न स्तः स्वात्मनि वस्तुतः |
यथा रज्जौ निष्क्रियायां सर्पाभासविनिर्गमौ || ५७० ||

maya-kliptau bandha-mokshau na stah svatmani vastutah |
yatha rajjau nishkriyayam sarpabhasa-vinirgamau || 570 ||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • māyā-kḷptau : sind durch die Illusion (Maya) erschaffen (Klipta)
  • bandha-mokṣau : Gefangenschaft („Bindung“, Bandha) und Erlösung (Moksha)
  • na : nicht (Na)
  • staḥ : sie existieren (as)
  • svātmani : im eigenen Selbst (Svatman)
  • vastutaḥ : in Wirklichkeit (Vastutas)
  • yathā : so wie (Yatha)
  • rajjau : Seil (Rajju)
  • niṣkriyāyām : in Bezug auf ein nicht handelndes (Nishkriya)
  • sarpābhāsa-vinirgamau : das Erscheinen (Abhasa) und Verschwinden (Vinirgama) einer Schlange (Sarpa)     || 570 ||

Kommentar

Audio

Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.