Viveka Chudamani – Vers 484

Deutsche Übersetzung:

484. Wohin ist es gegangen/wohin ist es verschwunden, wer hat es entfernt, wo hat sich das Universum vereinigt? In diesem Moment habe ich es gesehen, hat es nun aufgehört zu existieren? Wunder des Wunders!

Sanskrit Text:

kva gataṃ kena vā nītaṃ kutra līnam idaṃ jagat |
adhunaiva mayā dṛṣṭaṃ nāsti kiṃ mahad adbhutam || 484 ||

क्व गतं केन वा नीतं कुत्र लीनमिदं जगत् |
अधुनैव मया दृष्टं नास्ति किं महदद्-भुतम् || ४८४ ||

kva gatam kena va nitam kutra linam idam jagat |
adhunaiva maya drishtam nasti kim mahad adbhutam || 484 ||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • kva : wohin (Kva)
  • gatam : ist verschwunden („gegangen“, Gata)
  • kena : durch wen (Ka)
  • vā : oder (Va)
  • nītam : wurde entführt („fortgenommen“, Nita)
  • kutra : wo (hinein, Kutra)
  • līnam : hat sich aufgelöst (Lina)
  • idam : diese (Idam)
  • jagat : Welt (Jagat)
  • adhunā : jetzt (Adhuna)
  • eva : eben noch (Eva)
  • mayā : von mir (Mad)
  • dṛṣṭam : wurde (sie) gesehen (Drishta)
  • na : nicht (Na)
  • asti : ist sie (gesehen worden, Asti)
  • kim : etwa („was“, Kim)
  • mahat : (oh) großes (Mahat)
  • adbhutam : Wunder (Adbhuta)     || 484 ||

Kommentar

Audio

Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.