Viveka Chudamani – Vers 43

Deutsche Übersetzung:

43. „Fürchte dich nicht, oh Wissender (vidvan)! Für das Überqueren des Ozeans der Widergeburten gibt es einen Weg. Diesen Weg, auf dem die Weisen ans andere Ufer gelangt sind, werde ich dir zeigen.“

Sanskrit Text:

mā bhaiṣṭa vidvaṃs tava nāsty apāyaḥ
saṃsāra-sindhos taraṇe’sty upāyaḥ |
yenaiva yātā yatayo’sya pāraṃ
tam eva mārgaṃ tava nirdiśāmi || 43 ||

मा भैष्ट विद्वंस्तव नास्त्यपायः
संसारसिन्धोस्तरणे ऽस्त्युपायः |
येनैव याता यतयो ऽस्य पारं
तमेव मार्गं तव निर्दिशामि || ४३ ||

ma bhaishta vidvams tava nasty apayah
samsara-sindhos tarane’sty upayah |
yenaiva yata yatayo’sya param
tam eva margam tava nirdishami || 43 ||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • mā : nicht (Ma)
  • bhaiṣṭa : fürchte dich („fürchtet Euch“, bhī)
  • vidvan : du Wissender (Vidvams)
  • tava : für dich (Tvad)
  • na : nicht (Na)
  • asti : es besteht („ist“, asti)
  • apāyaḥ : Gefahr (Apaya)
  • saṃsāra-sindhoḥ : (dieses) Ozeans (Sindhu) des Daseinswandels (Samsara)
  • taraṇe : zum Überqueren (Tarana)
  • asti : es gibt („ist“, asti)
  • upāyaḥ : ein Mittel (Upaya)
  • yena : durch welches (Yad)
  • eva : eben (Eva)
  • yātāḥ : erreicht haben („gegangen sind“, Yata)
  • yatayaḥ : die Weisen („Asketen“, Yati)
  • asya : dessen (Idam)
  • pāram : jenseitiges Ufer (Para)
  • tam : diesen (Tad)
  • eva : genau (Eva)
  • mārgam : Weg (Marga)
  • tava : dir (Tvad)
  • nirdiśāmi : ich zeige („beschreibe“, nir + diś)     || 43 ||

Kommentar

Du bist nicht der erste, den es nach spiritueller Weisheit dürstet, und du wirst auch nicht der letzte sein. Es gibt so viele Menschen, die die Erleuchtung, die Gottverwirklichung erlangt haben.
Somit kannst du auch diesen Weg gehen. Wenn du in den Yoga Vidya Ashram Bad Meinberg kommen möchtest, dann mache dir bewusst, dass auch andere bereits dort hingekommen sind.
Lasse dir den Weg vielleicht erklären. Man kann mit dem Auto, dem Zug fahren. Manche sind sogar schon mit dem Fahrrad über eine Distanz von 200 km hierhergekommen. Auch Menschen aus dem Ort gehen zu Fuß oder fahren mit dem Fahrrad.
Es gibt verschiedene Möglichkeiten. Viele Menschen kennen den Weg zum Ashram und beschreiben in dir. Somit kommst du dort hin.
Ähnlich ist es auch mit der Gottverwirklichung. Viele Meister und Meisterinnen haben die Gottverwirklichung erreicht. Sie sind ein Weg gegangen und beschreiben dir diesen Weg. Sebstverständlich gibt es viele verschiedene Wege, wie es Pilger gibt. Für jeden ist der Weg letztes etwas anderes.
Trotzdem können dir die Meister den Weg beschreiben. Schaue, wie du hingehst.
Wie bereits erwähnt gibt es viele Wege – Es gibt den Bhakti Yoga Weg, Raja Yoga, Karma Yoga, Kundalini Yoga, Vedanta, Jnana Yoga, buddistische, taoistische, christliche, schamanistische, kabbalistische Wege, Sufi Wege und noch viele andere Wege.
Die Wege sind im Grunde nicht sehr unterschiedlich. Unabhängig in welcher spirituellen Tradition du studierst, wirst du feststellen, dass die Wege nicht sehr unterschiedlich sind.
Wichtig ist, dass du einen Weg gehst und vor allem in bestimmten Phasen des spirituellen Weges, Unterweisung von anderen bekommst.
Shankara sagt: „Du bist schon etwas, weißt schon etwas – „vidvaṁ“.“
Um von den Lehrern eines Meisters zu profitieren, ist es wichtig, dass du dir bereits einiges Wissen angeeignet hast. Breite dich daher selbst vor, bevor du auf Gurusuche gehst. Es gilt das Sprichwort: „Ist der Schüler bereit, dann ist der Meister nicht weit.“
Große Meister sagen, dass du, um deinen Meister zu finden, selbst praktizieren sollst. Wenn du alleine nicht weiter kommst, dann wird dein Meister auftauchen. Studiere bis dahin die Schriften, gehe in Ashrams, lerne von Büchern oder von Podcasts, Videos und gehe den Weg bewusst.
Somit wirst du auf dem Weg zur Verwirklichung voranschreiten. Mache dir dennoch bewusst, dass deine Schwierigkeiten auf dem spirituellen Weg nicht sehr außergewöhnlich sind. Menschen hatten schon immer Schwierigkeiten und sich bemühen müssen, zur Verwirklichung zu kommen. Wie andere hast auch du die gleichen Probleme, Herausforderungen, ähnliche Hindernisse und Hilfen. Lasse dir von den großen Meistern helfen. Dadurch kommst du voran.

Audio

Video

One thought on “Viveka Chudamani – Vers 43”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.