Viveka Chudamani – Vers 245

Deutsche Übersetzung:

245. Mit den Worten der Schriften „nicht dies nicht das“ wird die eingebildete Dualität in Bezug auf das Absolute verworfen (nishedhati). Unterstützt durch die Autorität der Schriften (shruti-pranama anugrihita) ist es nötig, durch Wissen /Erkennen (bodha) diese beiden Überlagerungen/Begrenzungen aufzulösen.

Sanskrit Text:

athāta ādeśa iti śrutiḥ svayaṃ
niṣedhati brahmaṇi kalpitaṃ dvayam |
śruti-pramāṇānugṛhīta-bodhāt
tayor nirāsaḥ karaṇīya eva || 245 ||

अथात आदेश इति श्रुतिः स्वयं
निषेधति ब्रह्मणि कल्पितं द्वयम् |
श्रुतिप्रमाणानुगृहीतबोधा-
त्तयोर्निरासः करणीय एव || २४५ ||

athata adesha iti shrutih svayam
nishedhati brahmani kalpitam dvayam |
shruti-pramananugrihita-bodhat
tayor nirasah karaniya eva || 245 ||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • atha : nun (Atha)
  • ataḥ : daher (Atas)
  • ādeśaḥ : (lautet) die Anweisung (Adesha)
  • iti : mit der Aussage („so“, Iti)
  • śrutiḥ : die Upanishad („Offenbarung“, Shruti)
  • svayam : selbst (Svayam)
  • niṣedhati : verbietet (ni + sidh)
  • brahmaṇi : auf das Absolute (Brahman)
  • kalpitam : übertragen wird („vorgestellt“, Kalpita)
  • dvayam : (dass) die Dualität (Dvaya)
  • śruti-pramāṇānugṛhīta-bodhāt : vermittels einer Einsicht (Bodha), die sich auf die Autorität (Pramana) der Offenbarung (Shruti) stützt („gestützt“, Anugrihita)
  • tayoḥ : dieser beiden (begrenzenden Attribute, Tad)
  • nirāsaḥ : die Ausschließung (Nirasa)
  • karaṇīyaḥ : ist zu praktizieren (Karaniya)
  • eva : wahrlich (Eva)     || 245 ||

Kommentar

Audio

Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.