Viveka Chudamani – Vers 201

Deutsche Übersetzung:

201. Das andere, das Selbst, ist vollkommen unterschiedlich vom verkörperten Zustand (jivatva). Die Verbindung zwischen dem Selbst (atman) und dem Intellekt (buddhi) entsteht durch das „falsche Wissen“/ beruht auf einem Irrtum. (anders ausgedrückt: Atman ist in seiner Natur und seinen Eigenschaften völlig von Jiva verschieden. Die Verbindung zwischen atman und buddhi ist auf ein falsches Wissen/auf eine Irrtum gegründet.)

Sanskrit Text:

jīvatvaṃ na tato’nyas tu sva-rūpeṇa vilakṣaṇaḥ |
saṃbandhas tv ātmano buddhyā mithyā-jñāna-puraḥsaraḥ || 201 ||

जीवत्वं न ततो ऽन्यस्तु स्वरूपेण विलक्षणः |
संबन्धस्त्वात्मनो बुद्ध्या मिथ्याज्ञानपुरःसरः || २०१ ||

jivatvam na tato’nyas tu sva-rupena vilakshanah |
sambandhas tv atmano buddhya mithya-jnana-purahsarah || 201 ||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • jīvatvam : das Individualseele-Sein (Jivatva)
  • na : (existiert) nicht (wirklich, Na)
  • tataḥ : von dieser (Individualseele, Tatas)
  • anyaḥ : der andere (das Selbst, Anya)
  • tu : aber (Tu)
  • sva-rūpeṇa : aufgrund seiner Natur (Svarupa)
  • vilakṣaṇaḥ : (ist) verschieden (Vilakshana)*
  • saṃbandhaḥ : die Verbindung (Sambandha)
  • tu : wiederum (Tu)
  • ātmanaḥ : des Selbst (Atman)
  • buddhyā : mit dem Intellekt (Buddhi)
  • mithyā-jñāna-puraḥsaraḥ : beruht auf („folgt auf“, Purahsara) falscher Erkenntnis (Mithyajnana)     || 201 ||

*Anmerkung: Der erste Halbvers setzt den im vorangehenden Vers (200) begonnenen Satz fort.

Kommentar

Audio

Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.