Viveka Chudamani – Vers 158

Deutsche Übersetzung:

158. Dieser Körper ist eine Ansammlung von Knochen, überzogen mit Fleisch, voller Abfallprodukte (mala-purna), und extrem unrein. Wie könnte er selber der Allwissende sein, der von ihm völlig verschieden ist?

Sanskrit Text:

śalya-rāśir māṃsa-lipto mala-pūrṇo’tikaśmalaḥ |
kathaṃ bhaved ayaṃ vettā svayam etad-vilakṣaṇaḥ || 158 ||

शल्यराशिर्मांसलिप्तो मलपूर्णो ऽतिकश्मलः |
कथं भवेदयं वेत्ता स्वयमेतद्विलक्षणः || १५८ ||

shalya-rashir mamsa-lipto mala-purno’tikashmalah |
katham bhaved ayam vetta svayam etad-vilakshanah || 158 ||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • śalya-rāśiḥ : ein Haufen (Rashi) Knochen (Shalya)
  • māṃsa-liptaḥ : mit Fleisch (Mamsa) bedeckt („beklebt“, Lipta)
  • mala-pūrṇaḥ : voller (Purna) Abfallprodukte (Mala)
  • ati-kaśmalaḥ : überaus (Ati) unrein (Kashmala)
  • katham : wie (Katham)
  • bhavet : könnte sein (bhū)
  • ayam : dieser (Körper, Ayam)
  • vettā : der Zeuge (Vettri)
  • svayam : selbst (Svayam)
  • etad-vilakṣaṇaḥ : der von ihm (Etad) verschieden ist (Vilakshana)     || 158 ||

Kommentar

Audio

Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.