Viveka Chudamani – Vers 124

Deutsche Übersetzung:

124. Ich will dir jetzt die Wesensnatur (svarupa) des Höchsten Selbst (paramatman) erklären. Wer sie erkennt, wird frei sein von Bindungen/Fesseln/Anhaftungen/ und erreicht die höchste Befreiung (kaivalya).

Sanskrit Text:

atha te saṃpravakṣyāmi sva-rūpaṃ param ātmanaḥ |
yad vijñāya naro bandhān muktaḥ kaivalyam aśnute || 124 ||

अथ ते संप्रवक्ष्यामि स्वरूपं परमात्मनः |
यद्विज्ञाय नरो बन्धान्मुक्तः कैवल्यमश्नुते || १२४ ||

atha te sampravakshyami sva-rupam paramatmanah |
yad vijnaya naro bandhan muktah kaivalyam ashnute || 124 ||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • atha : jetzt, nun (Atha)
  • te : dir (Tvad)
  • saṃpravakṣyāmi : ich werde erklären (sam + pra + vac)
  • sva-rūpam : die Wesensnatur (Svarupa)
  • paramātmanaḥ : des höchsten Selbst (Paramatman)
  • yat : es („welches“, Yad)
  • vijñāya : wenn er erkannt hat („erkannt habend“, vi + jñā)
  • naraḥ : ein Mensch (Nara)
  • bandhāt : von der Gefangenschaft (in der Unwissenheit, „Bindung“, Bandha)
  • muktaḥ : frei, befreit (Mukta)
  • kaivalyam : die höchste Befreiung („Alleinsein“, Kaivalya)
  • aśnute : erfährt, erlangt ()     || 124

Kommentar

Shankaracharya hat davon gesprochen, dass wir das höchste Selbst erkennen sollen. Wenn wir das höchste Selbst erkennen, dann sind wir frei. Er hat die letzten über 100 Verse vor allem davon gesprochen, was man nicht ist, was das Nicht-Selbst ist. Es ist besonders wichtig zu erkennen: Wer bin ich wirklich? Ist es wichtig zu verstehen: Was ist meine wahre Natur? Shankaracharya sagt, wenn du deine wahre Natur erkannt hast, dann kommst du zur Befreiung. Du bist eben nicht der Körper. Der Körper ist der Veränderung unterworfen. Du bist auch nicht deine Persönlichkeit. Auch die Persönlichkeit ist der Veränderung unterworfen. Aber du bist das unsterbliche Selbst Sat-Chit-Ananda, Sein-Wissen-Glückseligkeit. Wann immer du in Problemen bist, kannst du immer wieder sagen: Ja, ich bin Sein-Wissen-Glückseligkeit. Vieles mag nicht so gut funktionieren. Wenn du wirklich auf dem spirtuellen Weg gehst, dann wirst du erkennen meine wahre Natur SeinWissenGlückseligkeit. Ich bin das unsterbliche Selbst. Ich bin der Atman. Ich bin das unendliche und das Ewige. Wenn du das erfahren hast. Dann kannst du mit allem was kommt gut umgehen. Das nennt Shankaracharya: Dann bist du befreit. Befreit von Bindungen. Befreit von Verhaftungen. Befreit von Identifikationen. Dann bist du wahrhaft glücklich.

Audio

Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.