Viveka Chudamani – Vers 105

Deutsche Übersetzung:

105. Wenn die Sinneserfahrungen angenehm sind, ist das Ego glücklich, (sukha) anderenfalls ist es unglücklich (duhkha). Glück und Unglück sind Zustände/ Natur des Ego, nicht des ewig glücklichen Selbst.

Sanskrit Text:

viṣayāṇām ānukūlye sukhī duḥkhī viparyaye |
sukhaṃ duḥkhaṃ ca tad-dharmaḥ sadānandasya nātmanaḥ || 105 ||

विषयाणामानुकूल्ये सुखी दुःखी विपर्यये |
सुखं दुःखं च तद्धर्मः सदानन्दस्य नात्मनः || १०५ ||

vishayanam anukulye sukhi duhkhi viparyaye |
sukham duhkham cha tad-dharmah sadanandasya natmanah || 105 ||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • viṣayāṇām : der Sinnesobjekte (Vishaya)
  • ānukūlye : bei der Annehmlichkeit (Anukulya)
  • sukhī : (das Ego ist) glücklich (Sukhin)
  • duḥkhī : (jedoch) unglücklich (Duhkhin)
  • viparyaye : im gegenteiligen Fall (Viparyaya)
  • sukham : Freude (Sukha)
  • duḥkham : Leid (Duhkha)
  • ca : und (Cha)
  • tad-dharmaḥ : sind dessen (Tad) Eigenschaften (Dharma)
  • sadānandasya : des beständige Wonne (emfindende, Sadananda)
  • na : nicht (Na)
  • ātmanaḥ : Selbst (Atman)     || 105 ||

Kommentar

Wenn die Sinneserfahrungen angenehm sind, ist das Ego glücklich. Andernfalls ist es unglücklich. Glück und Unglück sind Zustände des Ego. Nicht des unsterblichen, ewig glücklichen Selbst. Schönes Wetter, du freust dich. Schlechtes Wetter, du bist traurig. Etwas gutes zu essen, du freust dich. Etwas nicht gutes zu essen oder du kriegst nichts mehr ab, du bist unglücklich. Jemand sagt: Hast du toll gemacht. Bist du glücklich. Jemand sagt: Schlimm was du wieder gemacht hast. Du bist unglücklich. Aber das sind alles Manifestationen der äußeren Umstände. Ego ist davon abhängig. Nur du bist nicht davon abhängig. Körper geht es mal gut, dann bist du glücklich. Körper ist krank, erzeugt schmerzen. Du bist unglücklich. Und alles was mit dem Körper zusammen hängt. Deine Frau, dein Mann ist nett zu dir, du bist glücklich. Er oder sie sagt: Wir müssen mal ein ernstes Wort reden. Du bist unglücklich. Kinder sagen: Papi, Mami. Du bist glücklich. Kinder schreiben eine schlechte Schularbeit. Du bist unglücklich. Chef lobt. Glücklich. Chef lobt nicht, lobt jemand anders. Du bist unglücklich. Willst du wirklich so leben? Willst du so ein Sklave von Umständen sein? Erkenne dein Selbst, atman ist davon nicht berührt. Der Geist erfährt Glück und Unglück. Aber du hast nichts damit zu tun.

Audio

Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.