Viveka Chudamani – Vers 312

Deutsche Übersetzung:

312. Wenn sich die Wirkungen entfalten/ gedeihen, kann man beobachten, dass auch die Samen (bija) /Ursachen zunehmen/gedeihen. Wenn die Wirkungen zerstört werden/ wegfallen, werden auch die Samen/Ursachen zerstört/fallen weg. Darum muss die Wirkung kontrolliert /kultiviert werden.

Sanskrit Text:

Weiterlesen...

Viveka Chudamani – Vers 314

Deutsche Übersetzung:

314. Um die Kette der Wiedergeburten zu sprengen, muss der spirituelle Aspirant beide – Anlagen und Triebe sowie deren Wirkungen – vollständig verbrennen. Denn bei Sinnesobjekten zu verweilen und selbstsüchtig zu handeln, führt zur Zunahme von vasanas oder … Weiterlesen...

Viveka Chudamani – Vers 315

Deutsche Übersetzung:

315. Genährt von diesen zwei – Gedanken an Sinnesobjekte und Ichbezogene Handlung – bewirken die vasanas weiter die Wiedergeburt. Das einzige Mittel, um diese drei – Anlage und Triebe, Gedanken an Sinnesobjekte und Ichbezogene Handlung – zu zerstören, … Weiterlesen...

Viveka Chudamani – Vers 316

Deutsche Übersetzung:

316. … überall, bei jeder Gelegenheit – einzig und allein als die Absolute Wirklichkeit (brahmamatra) sieht. Durch die Stärkung des Verlangens mit Brahman eins zu sein, werden diese drei vernichtet.

Sanskrit Text:

sarvatra sarvataḥ sarvaṃ brahma-mātrāvalokanaiḥ |
sad-bhāva-vāsanā-dārḍhyāt … Weiterlesen...

Viveka Chudamani – Vers 317

Deutsche Übersetzung:

317. Wenn das Ichbezogene Handeln aufhört, hört das Grübeln über Sinnesobjekte auf, gefolgt von der Zerstörung von vasanas. Die endgültige Zerstörung von vasanas ist Befreiung. Dies wird als zu Lebzeiten Befreit genannt (jivanmukti).

Sanskrit Text:

kriyā-nāśe bhavec cintā-nāśo’smād … Weiterlesen...

Viveka Chudamani – Vers 318

Deutsche Übersetzung:

318. Wenn die Sehnsucht mit Brahman eins zu sein lebhaft zum Ausdruck gekommen ist, werden die egozentrischen vasanas ohne weiteres verschwinden – wie die tiefste Finsternis im strahlenden Schein der aufgehenden Sonne vollständig verschwindet.

Sanskrit Text:

sad-vāsanā-sphūrti-vijṛmbhaṇe
sati … Weiterlesen...

Viveka Chudamani – Vers 319

Deutsche Übersetzung:

319. Dunkelheit und ihre Wirkungen als Unheil verlieren beim Aufgehen der Sonne ihre Bedeutung. Ebenso gibt es in der Erfahrung der nondualen Glückseligkeit und Freude keine Bindung und keine Spur von Leid mehr.

Sanskrit Text:

tamas tamaḥ-kāryam anartha-jālaṃ… Weiterlesen...

Viveka Chudamani – Vers 320

Deutsche Übersetzung:

320. Löse die außen und innen wahrgenommene Welt vollständig auf! Meditiere mit gesammeltem Geist über das reine Selbst, die reine Glückseligkeit! Verbringe damit deine Zeit, solange noch eine karmische Bindung (prarabdha karman) besteht.

Sanskrit Text:

dṛśyaṃ pratītaṃ pravilāpayan … Weiterlesen...