Viveka Chudamani – Vers 241

Deutsche Übersetzung:

241. Mit der Aussage/ Lehrsatz/ Leitsatz „tat tvam asi“ lehrt der Veda (shruti) die vollständige Einheit /das absolute Einssein der reinen Absoluten Wirklichkeit (brahman) und dem reinen Selbst (atman), ausgedrückt durch die beiden Worte tat „das“ und tvam … Weiterlesen...

Viveka Chudamani – Vers 242

Deutsche Übersetzung:

242. Dabei ist die Einheit der beiden sinngemäß (lakshita) jedoch nicht wörtlich (vacya) zu verstehen. Denn es sind in sich widersprechende Eigenschaften /voneinander entgegengesetzte Merkmale – wie die Sonne und das Glühwürmchen, der König und der Diener, der … Weiterlesen...

Viveka Chudamani – Vers 244

Deutsche Übersetzung:

244. Diese beiden sind die begrenzenden Eigenschaften Gottes (ishvara) und der verkörperten individuellen Seele (jiva). Aber wenn sie komplett eliminiert werden, da ist weder Gott noch individuelle Seele. Das Königreich ist das Symbol eines Königs und ein Schild … Weiterlesen...

Viveka Chudamani – Vers 245

Deutsche Übersetzung:

245. Mit den Worten der Schriften „nicht dies nicht das“ wird die eingebildete Dualität in Bezug auf das Absolute verworfen (nishedhati). Unterstützt durch die Autorität der Schriften (shruti-pranama anugrihita) ist es nötig, durch Wissen /Erkennen (bodha) diese beiden … Weiterlesen...

Viveka Chudamani – Vers 247

Deutsche Übersetzung:

247. Um die vollkommene Einheit des Absoluten und das individualisierten Selbst zu verstehen, muss man die implizierten Wortbedeutungen (lakshana) von „tat“ und „tvam“ heranziehen. Hierzu genügen nicht die beiden Jahati Lakshana und Ajahati Lakshana genannten Arten der implizierten … Weiterlesen...

Viveka Chudamani – Vers 248

Deutsche Übersetzung:

248. Mit den Worten „jener Devadatta ist dieser hier“ wird die Identität der beiden ausgedrückt, indem man den Teil der Eigenschaften, die einander widersprechen, weglässt. Genauso erkennen die Weisen im vedischen Schlüsselsatz „Das bist du/tat tvam asi“ -wenn … Weiterlesen...

Viveka Chudamani – Vers 249

Deutsche Übersetzung:

249. Der Weise sollte sich widersprechende Grundbegriffe auf beiden Seiten aufgeben und die wahre Identität Gottes und des individuellen Selbst erkennen, dabei sorgfältig vermerken, dass die Essenz von beiden unbegrenztes, reines Bewusstsein ist. Daher beschreiben Hunderte von großartigen … Weiterlesen...

Viveka Chudamani – Vers 250

Deutsche Übersetzung:

250. Weise anhand der Aussage „Die Absolute Wirklichkeit ist nicht grobstofflich (asthula)..“ das Unwirkliche (asat) zurück und erkenne das, was in sich selbstvollendet (siddham svatah) und unbeschreibbar (apratarkya) wie der Raum ist. Lass dieses Phänomen/Konzept „Körper“ los, den … Weiterlesen...