Viveka Chudamani – Vers 51

Deutsche Übersetzung:

51. Einem Vater können seine Söhne oder andere seine Schulden bezahlen, aber nur er selbst kann sich von den Fesseln der Wiedergeburt befreien.

Sanskrit Text:

ṛṇa-mocana-kartāraḥ pituḥ santi sutādayaḥ |
bandha-mocana-kartā tu svasmād anyo na kaś-cana || 51 … Weiterlesen...

Viveka Chudamani – Vers 52

Deutsche Übersetzung:

52. Wenn eine schwere Last auf dem Kopf ruht, können diese andere abnehmen, aber nur der Mensch selbst kann seinen Hunger und seine Durst stillen.

Sanskrit Text:

mastaka-nyasta-bhārāder duḥkham anyair nivāryate |
kṣudhādi-kṛta-duḥkhaṃ tu vinā svena na kena-cit … Weiterlesen...

Viveka Chudamani – Vers 53

Deutsche Übersetzung:

53. Ein Kranker wird nur dann wieder gesund, wenn er die vorgeschriebene Schonkost (pathya) einhält und die Medizin einnimmt, das kann niemand stellvertretend für ihn machen.

Sanskrit Text:

pathyam auṣadha-sevā ca kriyate yena rogiṇā |
ārogya-siddhir dṛṣṭāsya nānyānuṣṭhita-karmaṇā … Weiterlesen...

Viveka Chudamani – Vers 55

Deutsche Übersetzung:

55. Wer außer dem eigenen Selbst (atman) kann sich von den Fesseln der Unwissenheit, der Begierden und Taten befreien, die in Millionen von Weltenjahren (kalpa) entstanden sind?

Sanskrit Text:

avidyā-kāma-karmādi-pāśa-bandhaṃ vimocitum |
kaḥ śaknuyād vinātmānaṃ kalpa-koṭi-śatair api || … Weiterlesen...

Viveka Chudamani – Vers 57

Deutsche Übersetzung:

57. Die Schönheit der Form einer Vina und die Fähigkeit des Spielens auf den Saiten dienen nur zur Freude des Publikums, reichen jedoch nicht aus, zur Königswürde (samrajya)/ zur Einheit/ Selbstverwirklichung zu führen.

Sanskrit Text:

vīṇāyā rūpa-saundaryaṃ tantrī-vādana-sauṣṭhavam … Weiterlesen...

Viveka Chudamani – Vers 58

Deutsche Übersetzung:

58. Ein beredsamer Vortrag, ein Strom von Worten, die Auslegung der Schriften, große Kenntnisse der Gelehrten befriedigen /erfüllen zwar die Gelehrten, führen jedoch nicht zur Befreiung.

Sanskrit Text:

vāg-vaikharī śabda-jharī śāstra-vyākhyāna-kauśalam |
vaiduṣyaṃ viduṣāṃ tad-vad bhuktaye na tu … Weiterlesen...

Viveka Chudamani – Vers 59

Deutsche Übersetzung:

59. Wenn die höchste Wirklichkeit nicht erkannt wird, ist das Studium der Schriften zwecklos/nutzlos. Wenn jedoch die höchste Wirklichkeit erkannt wird, ist das Studium der Schriften ebenso zwecklos/nutzlos (nishphala).

Sanskrit Text:

avijñāte pare tattve śāstrādhītis tu niṣphalā |… Weiterlesen...